bekanntes Fachgeschäft in Düsseldorf über 25 jahre Erfahrung beste Beratung liebevoll ausgewähltes Sortiment persönlicher Service attraktive Treuepunkte

Wandbilder für das Kinderzimmer

Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 15
1 von 15

Wandbilder für das Kinderzimmer

Wandbilder sind eine tolle Idee für die Wandgestaltung und beeindruckende Möglichkeit der Dekoration im Kinderzimmer oder Babyzimmer.

Was sind die Unterschiede zwischen Wandbildern und Kindertapeten?

Eigentlich sind die Wandbilder im weitesten Sinne Kindertapeten.  Denn sie werden aus verschiedenen Tapetenbahnen zusammengesetzt, sodass sich insgesamt ein grosses Bild ergibt. Meistens würden die gewählten Motive nicht auf eine Bahn passen. Während sich dann bei echten Kindertapeten das Muster wiederholt und man auf den Rapport achtet, dass sich insgesamt ein einheitliches Bild ergibt, werden bei Wandbildern mehrere unterschiedliche Tapetenbahnen aneinander geklebt, damit sich in der Gesamtheit ein schönes Wandbild ergibt. 

Kindertapeten sind immer gleich gemustert oder mit den selben Motiven versehen. Durch das aneinander kleben, ergibt sich in der Gesamtheit ein regelmässig gestaltetes Bild.

Mit Kindertapeten mustern Sie die Wand gleichmässig. Mit Wandbildern schaffen Sie pro Wand ein Gesamtkunstwerk.

Wie werden Wandbilder verarbeitet?

Wandbilder werden genauso gearbeitet, wie Tapeten auch - weil Sie ja meist aus mehreren Bahnen zusammengefügt werden. Sie sind sowohl als Papier als auch Vlies erhältlich. Je nach Material wird der Tapetenkleister an Wand oder Material aufgebracht. Einziger Unterschied zu Tapeten: Wenn Sie Wandbilder tapezieren müssen Sie natürlich genau die vorgegebene Reihenfolge einhalten.

Was sind die Vorteile und Nachteile von Wandbildern?

+ Wandbilder haben eine beeindruckende Wirkung
+ Kinderzimmer Themen und Fantasiewelten lassen sich sehr schön umsetzen
+ gemessen an ihrer Wirkung ist die Umsetzung genau so einfach, wie mit Tapeten
+ auch preislich entspricht ein Tapetenwandbild einer entsprechenden Tapetenfläche

- Sie benötigen mehr Platz, um eine entsprechende Wirkung zu erzielen
-mit einem Tapetenwandbild legt man sich bzgl. der Kinderzimmer Gestaltung mehr fest

Wie lassen sich Tapetenwandbilder kombinieren?

In den allermeisten Fällen sind die Wandbilder Teil einer Tapetenkollektion. Das bedeutet, dass sie in Bezug auf Muster, Motiven und Farben in die entsprechende Kollektionen eingebettet sind. Passende Tapeten, Bordüren oder sogar Kinderstoffen werden somit meistens auch angeboten. 

Fazit

Die Wandbilder werden entsprechend genauso verarbeitet, wie Tapeten. Sie haben ein Alleinstellungsmerkmal, was die Wandgestaltung angeht. Sie lassen sich gut kombinieren und sie haben eine wunderbare Wirkung.

Zuletzt angesehen