bekanntes Fachgeschäft in Düsseldorf über 25 jahre Erfahrung beste Beratung liebevoll ausgewähltes Sortiment persönlicher Service attraktive Treuepunkte

Kindersessel

Kindersessel

Ein Kindersessel ist ein Sitzmöbel für das Kinderzimmer. Dabei ist er den Sesseln für uns Grosse nachempfunden.

Grundsätzlich gibt es zwei Ausführungen eines Kindersessel.

1. Eine 1 zu 1 Übersetzung der Erwachsenen Möbel, was Konstruktion und Design angeht. Über einem festen Kern (Holzelemente oder ähnliches) wird Polstermaterial und der Bezugsstoff angebracht. Armlehne, Rückenlehne und auch der Fussbereich erinnern an die klassischen Sessel aus den Wohnzimmern dieser Welt. Ja sogar - Fusshocker sind dann Teil des Möbels. Manchmal gibt es auch sichtbare Beine, wenn es sich um den skandinavischen Stil der Sitzmöbel handelt.

2. Hier ist der Kindersessel eher "kubistisch" gestaltet. Meist besteht das Innenleben dann aus Schaumstoff, der zwar schön in Form zu bringen ist, aber eben nicht so detailliert. Die Sessel wirken dann wie kompakte Objekte, auf denen man bequem sitzen kann.

Sessel im Kinderzimmer sind meist mehr als reine Sitzmöbel. Je nach Alter sind sie auch Spielmöbel und müssen für allerlei Tobereien gerüstet sein. Springen, klettern, toben und bauen sind einige der Tätigkeiten zu denen man solch einen Sessel neben der Sitzerei nutzen kann.

Und natürlich ist ein Sessel daneben auch eine Art Rückzugsort, an dem man Ruhe findet, liest, Geschichten hört oder einfach nur "chillt".

Gemessen an dem oben Geschriebenen hat dann auch jede Ausführung und Sesselkonstruktion Ihre Vor- und Nachteile.

1. Kindersessel aus Schaumstoff: Diese sind meist unkaputtbar. Sie sind äusserst formstabil aber eben flexibel genug, um die ein oder andere Spielattacke locker wegzustecken. Natürlich ist in diesem Zusammenhang auch ein wichtiger Aspekt, dass diese Sessel für die Kinder selber auch nicht so schmerzhaft sind, falls eine Toberei mal zu wild werden sollte, oder der Möbelturm auch mal umkippt.
Springen und Hüpfen stecken diese Möbel locker weg. Und ganz nebenbei sind sie auch leichter zu tragen bzw. zu bewegen. Auch ein Aspekt, der nicht unerwähnt bleiben sollte.

2. klassische Kindersessel: Konstruktionsbedingt sind sie meist schwerer. Als reines Wohnobjekt sind sie natürlich auch klein wenig attraktiver, wobei das natürlich reine Geschmacksache ist. Sie entsprechen aber mehr dem klassischen Bild.
Sollten es sich um eine Ausführung mit klassischen Beinen handeln, sollte natürlich sicher gestellt sein, dass diese einigermaßen stabil und robust sind, damit sie bei allzu wilden Kletterorgien nicht brechen.

Für die Alltagstauglichkeit im Kinderzimmer ist von Vorteil, wenn die Sessel mit einem robustem und pflegeleichtem Bezugsstoff versehen sind. Bei manchen Sitzmöbeln lässt sich der Bezug auch abnehmen und waschen. Das ist natürlich die beste Möglichkeit.

In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass der "richtige" Stoff im optimalen Fall natürlich mit anderen Stoffen und Textilien im Kinderzimmer korrespondieren kann. So wird der Sessel zu einem harmonischen teil eines grossen Ganzen.
Was andere Möbel angeht, gibt es "nur" passende Sofas und Fussstützen, die als Ergänzung in Frage kommen.


Hier finden Sie unsere Kindersessel.

Themen: - K -, - S -
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.