Sie haben den Geschmack und wir die passenden Sachen  NTV: "Deutschlands beste Onlineshops 2019" - Focus: "Beste Online Shops 2020 - Wir sind dabei! 

Ein Kinderzimmer zum träumen




Familie Fiedler hat an das Kinderhospiz Löwenherz gespendet - Vielen Dank

Hallo lieber Lennart - guten Tag liebe Familie Fiedler -

An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank für Ihre Spende.


Zuerst einmal die gute Nachricht: Dein Zimmer hat einen tollen Grundriss und ist zudem noch sehr gross und hell - wirklich schön. Es kann wirklich ein Kinderzimmer zum träumen werden.
Nur das Poster von Werder Bremen stört mich ein wenig - ist aber nicht ganz so schlimm, weil Werder auf meiner Sympathieskala auch ganz oben steht. Es gibt nur eine Mannschaft, die ich noch besser finde ... sie hat übrigens auch grün-weiss in den Vereinsfarben - nein es ist nicht Wolfsburg. Mit 10 Jahren war ich übrigens das erste mal im Stadion, das leider gerade abgerissen wird ... so genug Ratespiele gemacht.

Bereiche im Kinderzimmer schaffen
Grundsätzlich finde ich es sehr schön, wenn man in seinem Zimmer verschiedene Bereiche hat - gerade in Deinem Alter - ich weiss, dass sich das jetzt blöd angehört hat. Aber ich weiss noch, dass ich z.b. meine Sitzecke geliebt habe. 2 alte Sessel habe ich damals von meinen Eltern abgestaubt. und wenn sie mich mal wieder geärgert haben (die Eltern - nicht die Sessel) habe ich die Tür von meinem Zimmer zugemacht, Kopfhörer auf, Schallplatte von Pink Floyd aufgelegt - damals gab es noch keine Cd`s - ja so alt bin ich schon) und Ruhe war. Dann hatte ich mein eigenes Zimmer - nicht mal meine Schwester durfte rein.
Ein eigener Platz für Schularbeiten - auch wenn es schwer fällt - und ein Bereich für das Bett. Eben nicht so alles durcheinander. Im Prinzip eine ganze Wohnung nur eben in klein.
Das Schöne ist, dass sich dass bei Dir alles machen lässt, weil dein Kinderzimmer eben so schön gross ist - Ein Traum von Raum.

Mix aus alten und neuen Kindermöbeln
Ich weiss jetzt nicht genau, inwieweit Du deine "alten" Kindermöbel behalten willst und kannst. Ob Du neue Möbel bekommst und mit welchem Aufwand Du Dein neues Zimmer umgestalten willst. Also ob Du z.b. Teppich haben möchtes oder einen Holzboden. Auf den Fotos sieht es so aus, als ob es Kork ist.
Das ist ja auch deswegen wichtig, weil Deine jetzigen Möbel alle mit blau kombiniert sind. Davon hängt dann auch die weitere Farb- und Materialauswahl ab. Also z.b. wäre es ja jetzt blöd die Wände rot zu streichen und einen gelben Teppich zu nehmen. Erstens würde das keinem Menschen gefallen und zweitens - das ist das Wichtigere - hätte man zu viele Farben in einem Zimmer (die drei Grundfarben). Der raum würde sehr bunt wirken - man hätte es schwer, Harmonie und Ruhe zu vermitteln.

Analyse des Kinderzimmers
Aber ich höre jetzt mal auf um den heissen Brei `rumzureden ... und beschreibe einfach mal ganz neutral von aussen, was ich auf den Fotos sehe. Das hilft ein bisschen "klarer" zu sehen und dann kann man immer noch entscheiden ob man das so möchte oder lieber anders. Dabei kann ich mich natürlich nur auf die Fotos stützen, die ich habe.
Also: es sieht so aus, als ob du einen Korkboden in deinem Zimmer hättest. Durch die Struktur des Materials und die Oberflächenbehandlung (glänzend) bekommt man etwas "Kühles" - klar es ist eben nicht weich und kuschelig und das Licht wird nicht gebrochen. Der Grundton ist etwas rötlich. Die Möbel sind alle aus Holz und zwar naturfarben. Das Bett ist aus einem Nadelholz, die übrigen Schränke offensichtlich so etwas wie Buche. Also zwei verschiedenen Materialien, die auch verschiedene Farbtöne haben. Dazu kommen die blauen Flächen innerhalb der Möbel. Also alles zusammen kommen wir schon auf eine Menge verschiedener Farben und auch Materialien.

Farben im Kinderzimmer
Die Wände sind strukturiert bemalt und in einem Gelbton gehalten.
Alles in allem wirkt dieses Zusammentreffen sehr lebhaft und auch unruhig (nicht wertend gemeint). Dazu kommt Deine offensichtliche Leidenschaft für schöne und grosse Bilder.
Damit wir uns nicht falsch verstehen. Es geht nicht darum ob das Zimmer jetzt richtig oder falsch ist. Ich versuche nur zu beschreiben und zu analysieren, damit man hinterher besser weiss, wo man ansetzen kann. Wenn du dieses interessante und "laute" Stimmung magst, dann ist alles bestens. Wenn du denkst: hm, ich würde lieber etwas Einheitliches haben oder etwas, was etwas im Hintergrund ist, dann weisst Du, woran das liegt, bzw. wie man das ändern kann.

Kinderzimmer zum träumen planen
Als ich mir den Grundriss angeschaut habe, konnte ich mich erst nicht zwischen 2 Lösungen entscheiden - dann habe ich mich festgelegt. (bei der anderen Lösung stand das Bett an der anderen Wand, am Fenster ...)
Dein Kinderbett steht jetzt in der richtigen Raumecke ohne Fensternähe. Das ist auf das Zimmer bezogen die ruhigste und stillste Ecke. Auch wenn die Eingangstür direkt gegenüber ist. Das wird aber dadurch entschärft, dass die Zimmertür ein wenig zurückspringt. Unterstützt wird die Ruhe durch den Schrank, der jetzt gedreht ist und mit der Seite an der Wand steht. Damit schlägst du 2 Fliegen mit einer Klappe. Denn durch den "simplen Dreh" hast du ein fast abgeschlossenes Schlafzimmer geschaffen. Du erhälst eine ganz klare Definition und Abtrennung des Schlafbereiches. Zum Zweiten ist der Schrank ein prima Raumteiler, an dessen Rückwand Du ein Regal o.ä. stellen kannst. (Da Rückwände die Angewohnheit haben nicht so prickelnd auszusehen, kann man auch eine dünne Holzplatte als Raumteiler noch vor die Rückwand stellen. Das hat den Vorteil, das man diese auch anmalen/tapezieren und richtig was d`ran aufhängen könnte, wenn denn kein Regal davor steht)

Raumteiler als Stilmittel
Das hört sich alles furchtbar theoretisch an, aber glaub mir, auch Sachen oder Gefühle, die nicht so an der Oberfläche oder so eindeutig sind, spürt man. Auch wenn man nicht direkt in den Raum geht und sagt:" Oh Klasse, hier ist ja der Raum unterteilt und man hat eine klasse Abtrennung und ruhigen Schlafbereich hinbekommen", so merkt und spürt man das doch. die Raumecke ist ruhiger und stiller, als ein Platz am Fenster. Und wenn dann noch Bett und Schrank auf einer Linie stehen, so schafft man eine "unsichtbare" Wand, bzw. Raumtrennung.
Dabei kann man noch verschiedenen "Feinheiten" einsetzen, um ein Kinderzimmer zum träumen zu erreichen. Zum Beispiel kann man in dem Bereich auch einen Kinderteppich (hin)legen und man könnte den kompletten Wandwinkel farbig gestalten. Also die Wand von der Zimmertür bis in die Ecke und die Wand, an der das Bett steht bis hin zum Fenster in einer richtigen knalligen - aber warmen! - Farbe streichen. Dabei ist alles erlaubt. Ein kräftiges, warmes orange z.b. oder, wenn du blau magst auch ein schönes, kräftiges blau.

Farbgestaltung
Nur einen Raumwinkel zu streichen ist eine spannende Sache, wenn man den Rest weiss lässt. Du kannst Akzente setzen, die Bettecke stärker abgrenzen/definieren. Es ergeben sich auch schöne Effekte, weil die Farbe natürlich trotzdem reflektiert. Grundsätzlich kann ich nur in Sachen Farben und Wandgestaltung sagen: den Mutigen gehört die Welt! Ich habe es schon öfter geschrieben: Das Schlimmste, was passieren kann, ist dass Du die neue Farbe nicht magst und an einem Wochenende, wenn Werder ein Auswärtsspiel hat, dir noch mal Farbeimer und Pinsel schnappst und neu streichst - das ist es doch wert - oder?

Lichteffekte im Kinderzimmer
Einen weitern "coolen" Effekt erhälst Du übrigens, wenn Du den Schrank - oder auch andere Regale - etwas von der Wand abrückst (1o cm oder so) und die Lücke mit farbigen Plexiglas schliesst, dass du von hinten/bzw. von einer Seite mit einer kleinen Lampe hinterleuchtest. Damit bekommst Du mit wenig Aufwand einen richtigen Hingucker und einen klasse Lichteffekt - ist manchmal auch schön zum einschlafen.

Kinderbett mit Schublade - Stauraum schaffen
Apropos einschlafen. Ich weiss nicht, ob Du Dein Bett behalten möchtest und ob Du gerne oben schläfst. Wenn ein Freund übernachten will, gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Entweder Betten, die eine grosse Schublade haben, die man dann `rausziehen kann und so ein zweites Bett hat - das ist reine Geschmackssache. Oder man packt die Luftmatratze aus oder eine Isomatte bzw. ein Futon und der Freund schläft darauf.
Beides hat seinen Reiz und ist wirklich nur Ansichtssache. Aber worauf ich hinaus will. Wenn Du ein neues Bett bekommst und "unten" schläfst, könnte man das Bett auch auf ein kleines Podest stellen und so die Ecke noch ein bisschen gemütlicher machen. Und wenn Dein Papa und Du ein wenig handwerklich begabt seid, ist das wirklch nicht so schwierig. Das Podest kann man übrigens auch gut dazu nutzen eine ganze menge Kram unterzubringen.

Kinderzimmer & Schulkind
Der Arbeitsplatz ist vor den Fenstern bzw. vor einem Fenster. Zum einen ist es am angenehmsten, wegen der Lichtverhältnisse und ausserdem macht aus dem Fenster gucken spass, wenn man keine Lust auf Schularbeiten hat. Auch hier kannst Du überlegen, ob Du deine Container dazu benutzt so eine kleine Abgrenzung zu Deinem Bett zu schaffen, damit die Bereiche ein wenig klarer sind. Hier gibt es alles für die Schule.

Jetzt haben wir die komplette rechte Wand frei und zur freien Verfügung. Dort könnte man jetzt gut eine Sitzecke unterbringen (Du erinnerst Dich an die Pink Floyd Schallplatte?) Aber ich könnte mir auch ein tolles Sofa zum lümmeln an der Wand vorstellen - es müssen ja nicht immer Kindersessel sein. Das ist reine Geschmackssache. Ich persönlich mag lieber Sofas, weil man sich da besser d`rauf rumlümmeln kann.
An einem Wandboard darüber oder an der Seite steht dann deine Anlage zum musikhören und Deine Lieblingsbücher. Auch nimmt ein Sofa im Endeffekt weniger Platz weg - es würde ja jetzt an der Wand stehen. Der zweite Sessel bei einer Sitzecke müsste ja irgendwo im Raum stehen.

Die Sitzecke im Kinderzimmer
Die Sofaecke würde ich mit zwei Regalen (an jeder Seite eins) umschliessen. Die können ruhig bis zur Decke gehen und Du hast ein richtiges, kleines Wohnzimmer geschaffen. Dort wäre übrigens auch ein guter Platz für einen Teppich. Du siehst es gibt massig Möglichkeiten.
Ganz grundsätzlich zählt aber nur eins und das ist ganz wichtig: hauptsache es gefällt Dir und Du fühlst dich darin wohl. Egal, was andere/ich dazu sage(n). Es ist dein Kinderzimmer zum träumen! Und wenn Du giftgrüne Wände mit rosa Punkten gut findest und Dich wohl damit fühlst, dann mach`es - obwohl ich mir das nicht so richtig vorstellen kann.

Ich kann Dir halt nur ein paar grundsätzliche Sachen sagen: Wenn Du es etwas harmonischer haben willst, dann mixe nicht zu viele Farben und nicht zu viele Materialien. Du siehst ja jetzt schon, dass man durch seine ganzen Lieblingsbilder und Poster, dem Spielzeug unheimlich viel Farbe und Leben in die Bude bekommt. Farblich kann man ruhig Akzente setzen, wie z.b. nur eine Raumecke farbig zu streichen. Das muss nicht die Bettecke sein, das kann genauso gut die Wand mit dem Sofa sein ...
Wenn Du es etwas kuscheliger haben möchtest, dann überlege Dir, ob du einen Teppich nimmst - entweder im ganzen Kinderzimmer oder nur vor dem Bett oder Sofa. Dann kann man sich auch mal auf dem Boden `rumfletzen. Und dann kannst du Dir auch überlegen, ob Du an Stelle der Rollos lieber Vorhänge nimmst - da gibt es auch schöne Sachen ... Aber wie gesagt. Das ist reine Geschmackssache - wichtig ist, wie Du es haben möchtest.

So lieber Lennart - das waren ein paar Gedanken zu deinem neuen Kinderzimmer zum träumen. Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Spass beim überlegen, planen und bauen ...
Und wenn Du noch ein paar Fragen hast: immer her damit ...

Herzliche Grüsse aus Düsseldorf

Dein

oliver beil

Familie Fiedler hat an das Kinderhospiz Löwenherz gespendet - Vielen Dank Hallo lieber Lennart - guten Tag liebe Familie Fiedler - An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank für... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ein Kinderzimmer zum träumen




Familie Fiedler hat an das Kinderhospiz Löwenherz gespendet - Vielen Dank

Hallo lieber Lennart - guten Tag liebe Familie Fiedler -

An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank für Ihre Spende.


Zuerst einmal die gute Nachricht: Dein Zimmer hat einen tollen Grundriss und ist zudem noch sehr gross und hell - wirklich schön. Es kann wirklich ein Kinderzimmer zum träumen werden.
Nur das Poster von Werder Bremen stört mich ein wenig - ist aber nicht ganz so schlimm, weil Werder auf meiner Sympathieskala auch ganz oben steht. Es gibt nur eine Mannschaft, die ich noch besser finde ... sie hat übrigens auch grün-weiss in den Vereinsfarben - nein es ist nicht Wolfsburg. Mit 10 Jahren war ich übrigens das erste mal im Stadion, das leider gerade abgerissen wird ... so genug Ratespiele gemacht.

Bereiche im Kinderzimmer schaffen
Grundsätzlich finde ich es sehr schön, wenn man in seinem Zimmer verschiedene Bereiche hat - gerade in Deinem Alter - ich weiss, dass sich das jetzt blöd angehört hat. Aber ich weiss noch, dass ich z.b. meine Sitzecke geliebt habe. 2 alte Sessel habe ich damals von meinen Eltern abgestaubt. und wenn sie mich mal wieder geärgert haben (die Eltern - nicht die Sessel) habe ich die Tür von meinem Zimmer zugemacht, Kopfhörer auf, Schallplatte von Pink Floyd aufgelegt - damals gab es noch keine Cd`s - ja so alt bin ich schon) und Ruhe war. Dann hatte ich mein eigenes Zimmer - nicht mal meine Schwester durfte rein.
Ein eigener Platz für Schularbeiten - auch wenn es schwer fällt - und ein Bereich für das Bett. Eben nicht so alles durcheinander. Im Prinzip eine ganze Wohnung nur eben in klein.
Das Schöne ist, dass sich dass bei Dir alles machen lässt, weil dein Kinderzimmer eben so schön gross ist - Ein Traum von Raum.

Mix aus alten und neuen Kindermöbeln
Ich weiss jetzt nicht genau, inwieweit Du deine "alten" Kindermöbel behalten willst und kannst. Ob Du neue Möbel bekommst und mit welchem Aufwand Du Dein neues Zimmer umgestalten willst. Also ob Du z.b. Teppich haben möchtes oder einen Holzboden. Auf den Fotos sieht es so aus, als ob es Kork ist.
Das ist ja auch deswegen wichtig, weil Deine jetzigen Möbel alle mit blau kombiniert sind. Davon hängt dann auch die weitere Farb- und Materialauswahl ab. Also z.b. wäre es ja jetzt blöd die Wände rot zu streichen und einen gelben Teppich zu nehmen. Erstens würde das keinem Menschen gefallen und zweitens - das ist das Wichtigere - hätte man zu viele Farben in einem Zimmer (die drei Grundfarben). Der raum würde sehr bunt wirken - man hätte es schwer, Harmonie und Ruhe zu vermitteln.

Analyse des Kinderzimmers
Aber ich höre jetzt mal auf um den heissen Brei `rumzureden ... und beschreibe einfach mal ganz neutral von aussen, was ich auf den Fotos sehe. Das hilft ein bisschen "klarer" zu sehen und dann kann man immer noch entscheiden ob man das so möchte oder lieber anders. Dabei kann ich mich natürlich nur auf die Fotos stützen, die ich habe.
Also: es sieht so aus, als ob du einen Korkboden in deinem Zimmer hättest. Durch die Struktur des Materials und die Oberflächenbehandlung (glänzend) bekommt man etwas "Kühles" - klar es ist eben nicht weich und kuschelig und das Licht wird nicht gebrochen. Der Grundton ist etwas rötlich. Die Möbel sind alle aus Holz und zwar naturfarben. Das Bett ist aus einem Nadelholz, die übrigen Schränke offensichtlich so etwas wie Buche. Also zwei verschiedenen Materialien, die auch verschiedene Farbtöne haben. Dazu kommen die blauen Flächen innerhalb der Möbel. Also alles zusammen kommen wir schon auf eine Menge verschiedener Farben und auch Materialien.

Farben im Kinderzimmer
Die Wände sind strukturiert bemalt und in einem Gelbton gehalten.
Alles in allem wirkt dieses Zusammentreffen sehr lebhaft und auch unruhig (nicht wertend gemeint). Dazu kommt Deine offensichtliche Leidenschaft für schöne und grosse Bilder.
Damit wir uns nicht falsch verstehen. Es geht nicht darum ob das Zimmer jetzt richtig oder falsch ist. Ich versuche nur zu beschreiben und zu analysieren, damit man hinterher besser weiss, wo man ansetzen kann. Wenn du dieses interessante und "laute" Stimmung magst, dann ist alles bestens. Wenn du denkst: hm, ich würde lieber etwas Einheitliches haben oder etwas, was etwas im Hintergrund ist, dann weisst Du, woran das liegt, bzw. wie man das ändern kann.

Kinderzimmer zum träumen planen
Als ich mir den Grundriss angeschaut habe, konnte ich mich erst nicht zwischen 2 Lösungen entscheiden - dann habe ich mich festgelegt. (bei der anderen Lösung stand das Bett an der anderen Wand, am Fenster ...)
Dein Kinderbett steht jetzt in der richtigen Raumecke ohne Fensternähe. Das ist auf das Zimmer bezogen die ruhigste und stillste Ecke. Auch wenn die Eingangstür direkt gegenüber ist. Das wird aber dadurch entschärft, dass die Zimmertür ein wenig zurückspringt. Unterstützt wird die Ruhe durch den Schrank, der jetzt gedreht ist und mit der Seite an der Wand steht. Damit schlägst du 2 Fliegen mit einer Klappe. Denn durch den "simplen Dreh" hast du ein fast abgeschlossenes Schlafzimmer geschaffen. Du erhälst eine ganz klare Definition und Abtrennung des Schlafbereiches. Zum Zweiten ist der Schrank ein prima Raumteiler, an dessen Rückwand Du ein Regal o.ä. stellen kannst. (Da Rückwände die Angewohnheit haben nicht so prickelnd auszusehen, kann man auch eine dünne Holzplatte als Raumteiler noch vor die Rückwand stellen. Das hat den Vorteil, das man diese auch anmalen/tapezieren und richtig was d`ran aufhängen könnte, wenn denn kein Regal davor steht)

Raumteiler als Stilmittel
Das hört sich alles furchtbar theoretisch an, aber glaub mir, auch Sachen oder Gefühle, die nicht so an der Oberfläche oder so eindeutig sind, spürt man. Auch wenn man nicht direkt in den Raum geht und sagt:" Oh Klasse, hier ist ja der Raum unterteilt und man hat eine klasse Abtrennung und ruhigen Schlafbereich hinbekommen", so merkt und spürt man das doch. die Raumecke ist ruhiger und stiller, als ein Platz am Fenster. Und wenn dann noch Bett und Schrank auf einer Linie stehen, so schafft man eine "unsichtbare" Wand, bzw. Raumtrennung.
Dabei kann man noch verschiedenen "Feinheiten" einsetzen, um ein Kinderzimmer zum träumen zu erreichen. Zum Beispiel kann man in dem Bereich auch einen Kinderteppich (hin)legen und man könnte den kompletten Wandwinkel farbig gestalten. Also die Wand von der Zimmertür bis in die Ecke und die Wand, an der das Bett steht bis hin zum Fenster in einer richtigen knalligen - aber warmen! - Farbe streichen. Dabei ist alles erlaubt. Ein kräftiges, warmes orange z.b. oder, wenn du blau magst auch ein schönes, kräftiges blau.

Farbgestaltung
Nur einen Raumwinkel zu streichen ist eine spannende Sache, wenn man den Rest weiss lässt. Du kannst Akzente setzen, die Bettecke stärker abgrenzen/definieren. Es ergeben sich auch schöne Effekte, weil die Farbe natürlich trotzdem reflektiert. Grundsätzlich kann ich nur in Sachen Farben und Wandgestaltung sagen: den Mutigen gehört die Welt! Ich habe es schon öfter geschrieben: Das Schlimmste, was passieren kann, ist dass Du die neue Farbe nicht magst und an einem Wochenende, wenn Werder ein Auswärtsspiel hat, dir noch mal Farbeimer und Pinsel schnappst und neu streichst - das ist es doch wert - oder?

Lichteffekte im Kinderzimmer
Einen weitern "coolen" Effekt erhälst Du übrigens, wenn Du den Schrank - oder auch andere Regale - etwas von der Wand abrückst (1o cm oder so) und die Lücke mit farbigen Plexiglas schliesst, dass du von hinten/bzw. von einer Seite mit einer kleinen Lampe hinterleuchtest. Damit bekommst Du mit wenig Aufwand einen richtigen Hingucker und einen klasse Lichteffekt - ist manchmal auch schön zum einschlafen.

Kinderbett mit Schublade - Stauraum schaffen
Apropos einschlafen. Ich weiss nicht, ob Du Dein Bett behalten möchtest und ob Du gerne oben schläfst. Wenn ein Freund übernachten will, gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Entweder Betten, die eine grosse Schublade haben, die man dann `rausziehen kann und so ein zweites Bett hat - das ist reine Geschmackssache. Oder man packt die Luftmatratze aus oder eine Isomatte bzw. ein Futon und der Freund schläft darauf.
Beides hat seinen Reiz und ist wirklich nur Ansichtssache. Aber worauf ich hinaus will. Wenn Du ein neues Bett bekommst und "unten" schläfst, könnte man das Bett auch auf ein kleines Podest stellen und so die Ecke noch ein bisschen gemütlicher machen. Und wenn Dein Papa und Du ein wenig handwerklich begabt seid, ist das wirklch nicht so schwierig. Das Podest kann man übrigens auch gut dazu nutzen eine ganze menge Kram unterzubringen.

Kinderzimmer & Schulkind
Der Arbeitsplatz ist vor den Fenstern bzw. vor einem Fenster. Zum einen ist es am angenehmsten, wegen der Lichtverhältnisse und ausserdem macht aus dem Fenster gucken spass, wenn man keine Lust auf Schularbeiten hat. Auch hier kannst Du überlegen, ob Du deine Container dazu benutzt so eine kleine Abgrenzung zu Deinem Bett zu schaffen, damit die Bereiche ein wenig klarer sind. Hier gibt es alles für die Schule.

Jetzt haben wir die komplette rechte Wand frei und zur freien Verfügung. Dort könnte man jetzt gut eine Sitzecke unterbringen (Du erinnerst Dich an die Pink Floyd Schallplatte?) Aber ich könnte mir auch ein tolles Sofa zum lümmeln an der Wand vorstellen - es müssen ja nicht immer Kindersessel sein. Das ist reine Geschmackssache. Ich persönlich mag lieber Sofas, weil man sich da besser d`rauf rumlümmeln kann.
An einem Wandboard darüber oder an der Seite steht dann deine Anlage zum musikhören und Deine Lieblingsbücher. Auch nimmt ein Sofa im Endeffekt weniger Platz weg - es würde ja jetzt an der Wand stehen. Der zweite Sessel bei einer Sitzecke müsste ja irgendwo im Raum stehen.

Die Sitzecke im Kinderzimmer
Die Sofaecke würde ich mit zwei Regalen (an jeder Seite eins) umschliessen. Die können ruhig bis zur Decke gehen und Du hast ein richtiges, kleines Wohnzimmer geschaffen. Dort wäre übrigens auch ein guter Platz für einen Teppich. Du siehst es gibt massig Möglichkeiten.
Ganz grundsätzlich zählt aber nur eins und das ist ganz wichtig: hauptsache es gefällt Dir und Du fühlst dich darin wohl. Egal, was andere/ich dazu sage(n). Es ist dein Kinderzimmer zum träumen! Und wenn Du giftgrüne Wände mit rosa Punkten gut findest und Dich wohl damit fühlst, dann mach`es - obwohl ich mir das nicht so richtig vorstellen kann.

Ich kann Dir halt nur ein paar grundsätzliche Sachen sagen: Wenn Du es etwas harmonischer haben willst, dann mixe nicht zu viele Farben und nicht zu viele Materialien. Du siehst ja jetzt schon, dass man durch seine ganzen Lieblingsbilder und Poster, dem Spielzeug unheimlich viel Farbe und Leben in die Bude bekommt. Farblich kann man ruhig Akzente setzen, wie z.b. nur eine Raumecke farbig zu streichen. Das muss nicht die Bettecke sein, das kann genauso gut die Wand mit dem Sofa sein ...
Wenn Du es etwas kuscheliger haben möchtest, dann überlege Dir, ob du einen Teppich nimmst - entweder im ganzen Kinderzimmer oder nur vor dem Bett oder Sofa. Dann kann man sich auch mal auf dem Boden `rumfletzen. Und dann kannst du Dir auch überlegen, ob Du an Stelle der Rollos lieber Vorhänge nimmst - da gibt es auch schöne Sachen ... Aber wie gesagt. Das ist reine Geschmackssache - wichtig ist, wie Du es haben möchtest.

So lieber Lennart - das waren ein paar Gedanken zu deinem neuen Kinderzimmer zum träumen. Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Spass beim überlegen, planen und bauen ...
Und wenn Du noch ein paar Fragen hast: immer her damit ...

Herzliche Grüsse aus Düsseldorf

Dein

oliver beil

Filter schließen
1 von 87
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
nur kurz
Egmont Toys Pilzlampe groß jeans Egmont Toys Pilzlampe groß jeans
76,50 € * 68,85 € *

Erhältlich ab: 10.12.21

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Augusta" Kapuzen Handtuch Hund beige Liewood "Augusta" Kapuzen Handtuch Hund beige
100 x 100 cm
zuckersüss
40,00 € * 36,00 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
Egmont Toys Pilzlampe mittel rosa Egmont Toys Pilzlampe mittel rosa
mittlere Größe
20 x 26 cm
59,90 € *

Erhältlich ab: 10.12.21

Wunschliste
Egmont Toys Pilzlampe mittel terracotta rosa Egmont Toys Pilzlampe mittel terracotta rosa
mittlere Größe
20 x 26 cm
59,90 € *

Erhältlich ab: 10.12.21

Wunschliste
Egmont Toys Pilzlampe mittel rot Egmont Toys Pilzlampe mittel rot
mittlere Größe
20 x 26 cm
59,90 € *

Erhältlich ab: 10.12.21

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Savannah" Planschbecken gross grün creme taubenblau Streifen Liewood "Savannah" Planschbecken gross grün creme taubenblau Streifen
Durchmesser 150 cm
empfohlen ab 3 Jahren
65,00 € * 58,50 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Donna" Schwimmreifen gross senf creme gestreift Liewood "Donna" Schwimmreifen gross senf creme gestreift
Durchmesser 90 cm
33,00 € * 29,70 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Donna" Schwimmreifen gross grün creme gestreift Liewood "Donna" Schwimmreifen gross grün creme gestreift
Durchmesser 90 cm
33,00 € * 29,70 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Dante" Sandkasten-Set Silikon Früchte taubenblau Mix Liewood "Dante" Sandkasten-Set Silikon Früchte taubenblau Mix
einfach niedlich
und wunderbar weich
39,90 € * 35,91 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Savannah" Planschbecken gross senf creme gestreift Liewood "Savannah" Planschbecken gross senf creme gestreift
Durchmesser 150 cm
empfohlen ab 3 Jahren
65,00 € * 58,50 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Savannah" Planschbecken gross Confetti Mix rosa Liewood "Savannah" Planschbecken gross Confetti Mix rosa
Durchmesser 150 cm
empfohlen ab 3 Jahren
65,00 € * 58,50 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
nur kurz
Liewood "Dante" Sandkasten-Set Silikon Früchte rosa Mix Liewood "Dante" Sandkasten-Set Silikon Früchte rosa Mix
einfach niedlich
und wunderbar weich
39,90 € * 35,91 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
1 von 87
Zuletzt angesehen