Sie haben den Geschmack und wir die passenden Sachen  NTV: "Deutschlands beste Onlineshops 2019" - Focus: "Beste Online Shops 2020 - Wir sind dabei! 

Kinderzimmer optimal einrichten



Liebe Familie Zens,

inzwischen habe ich mir ein paar Gedanken zu Larissas neuem Kinderzimmer gemacht, um es optimal einzurichten. Einen richtig schön grossen Raum haben Sie zur Verfügung und sowieso scheint mir das Haus sehr schön und individuell zu sein - zumindest, was ich den Andeutungen der Fotos und des Grundrisses entnehmen kann. Der Verbindungbalkon zwischen den Geschwistern ist natürlich auch ein Traum - ebenso wie die aussicht - laut Foto ...

Aussergewöhnliche Grundrisse im Kinderzimmer
Selbst der "schwierige" Grundriss wertet das Zimmer in meinen Augen auf, wenn man "locker" damit umgeht.
Um Missverständnissen vorzubeugen oder keine falschen Erwartungen zu wecken. Was Kindermöbel angeht, wird das keine Verkaufs- / Beratungsmail bzgl. unserer Produkte. Hier geht es schwerpunktmässig um Raum Atmosphäre und die optimale Einrichtung.
Eigentlich ist Larissas Zimmer ganz einfach - jedenfalls ist es mir so ergangen, als ich den Grundriss gesehen habe. Die zonen sind eindeutig, es ist gross, es ist hell. So oder so, wird es ein richtig schönes Kinderzimmer. Jetzt aber genug der langen Vorrede ...

Das richtige Kinderbett finden
Sie öffnen die Tür und haben auf der linken Seite die ruhige Ecke des Raumes. Sie ist wie geschaffen für das Kinderbett - Ruhe - schlafen - träumen. In diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass ich Sie eben angeschwindelt habe: Es gibt doch ein kleines "aber". Soweit ich informiert bin, ist das Bett von Lifetime ein halbhohes Bett? An dieser Stelle hätte ich mir ein "normales" Bett gewünscht - aber da habe ich wohl gegen Larissa keine Chance.
Denn in meiner Vorstellung und von meinem Gefühl her, sehe ich dort ein niedriges Bett oder ein schönes, grosses Himmelbett. Dazu kommen die alltäglichen Vorteile. Das ist aber halb so tragisch. Zurück zum Thema.
Dieser Teil des Zimmers ist also die "Ruhezone". Das Bett ist von der Wand abgerückt, um nicht mit der Schrägen zu kollidieren. Ganz an die Wand gerückt würde das wesentlich mehr auffallen und vielleicht auch stören. Durch den Zwischenraum zwischen Bett und Wand wird die Schräge zu etwas Ergänzendem und Bereichernden. Um die Schlafecke dennoch etwas abzugrenzen ist mir aber etwas Schönes eingefallen.
Als "Eckpfeiler" gibt es 2 sogenannte Lichtsäulen, die bis zur Decke gehen. Es ist relativ leicht umzusetzen. z.b. eine Holzrahmenkonstruktion, oder Holzplatten, in die Öffnungen geschnitten sind. Diese werden mit (farbigem) Plexiglas geschlossen und in deren Inneren eine dimmbare Lichtquelle untergebracht.

Die Idee dahinter?
1.  ein wunderschöner Schlummereffekt und ein Einschlaflicht.
2.  durch die beiden Säulen wird ein Raum definiert und gibt dem Bett etwas abgeschlossenes. Die Wirkung ist dies.bzgl. nicht zu unterschätzen. Gleichzeitig bleibt das gesamte Zimmer dennoch offen. Sie schaffen also eine Abtrennung ohne abzugrenzen ...
3. Durch diese "Definition" haben Sie auch die Möglichkeit mit Wandfarbe und / oder Teppich den Bereich zu unterstützen ohne dass es störend wirkt.

Neben der Schlafzone schaffen Sie durch angedeutete Trennung eine zweite ruhige Zone und definierten Bereich, in dem man z.b. im optimalen Fall eine Kuschelecke unterbringen könnte. Sei es durch ein schönes Sofa oder einfach durch 2 - 3 schöne, grosse Sitzkissen. Unterstützend würde eine flauschige Abpolsterung an der Wand in diesem Bereich das ganze noch kuschelige und heimeliger machen.

Lichtverhältnisse optimal nutzen
Die wunderbare, helle Fläche vor dem Fenster bleibt dem Spielen und später dem (schul)arbeiten vorbehalten. Jetzt wo Larissa erst 2 ist, steht hier ein schöner Spieltisch mit Stühlchen. Im Sommer gibt es so einen richtig schönen Übergang nach draussen, wenn man das Kinderzimmer bis auf den Balkon verlängern kann oder die beiden Geschwister sich ein eigenes kleines Reich schaffen, um dort gemeinsam zu spielen oder zu ärgern?
Wenn Larissa älter ist, steht dort vor dem Fenster ihr Schreibtisch (z.b. auf Rollen) und ihre Schubkastencontainer. Lichttechnisch ist es der optimale Platz.

Optimale Strukturen im Kinderzimmer schaffen
Das ganze Zimmer ist bis jetzt klar strukturiert, ohne steif zu wirken. Dazu gehört auch die komplette gegenüberliegende Wand, an der man den gesamten Stauraum unterbringen kann - wie geschaffen dafür. Im Fenster und im Türbereich mit nicht ganz so tiefen Regalen, im mittleren Bereich mit 1-2 Kleiderschränken. Diese Staufläche, die oft als sehr störend empfunden wird, passt sich in diesem Fall optimal in den Raum ein. Dem ganzen kann man einen "Einbaucharakter" geben, indem man die Regale bis unter die Decke reichen lässt - der Wandwinkel neben der Zimmertür würde diesen Eindruck noch verstärken und die Staufläche würde noch mehr in den hintergrund treten. Aber auch Einzelmöbel aus einer Serie, nebeneinander würden in keinem Falle "stören".
Wie gesagt - das Kinderzimmer hat bis hierhin eine klare Struktur, ohne unnatürlich zu wirken. Es ist wunderbar viel Platz für alle Bereiche - ein warer Glücksfall für eine optimale Einrichtung.

Farbgestaltung
Kommen wir zu Farbe und Atmosphäre ....
Auch hier wunderbar: Der Holzboden. Schön dunkel und warm. Ich plädiere immer für ein wenig Kontrast. In Farbe und Helligkeit zu ähnliche und dazu grosse Flächen wirken oft etwas schal, wenn man Pech hat. Zudem passt ein Rosaton hervorragend zu dem Holzboden.
Ich bin dafür in Sache Farbe mutig und kräftig zu sein. Und ich bin dafür nur einen Wandwinkel farbig zu gestalten. Und zwar den linken Winkel, wenn Sie in das Zimmer schauen.
Hier ergeben sich zwei Möglichkeiten. Wenn Sie sich für die Lichtsäulen entschliessen können, dann wäre die Säule neben der Türe die Begrenzung der farbigen Fläche - wenn nicht würde ich die komplette Wand bis neben die Tür mit einschliessen. Die Gestaltung, die jetzt statusquo ist, finde ich wirklich schön (gleicher Grundgedanke), aber ich würde die komplette Wand mit einschliessen - es würde sehr viel harmonischer wirken.
Denn mit dem gestalteten Wandwinkel geben Sie dem gesamten Kinderzimmer einen farbigen und optimalen Schwerpunkt, der dazu noch wunderschön die Ruhezonen Kinderbett und kuscheln mit einschliessen würde. Die rosafarbene Wand in Verbindung mit dem warmen Holzboden ist ein absoluter Traum - versprochen.

Zum Thema wie so oft der Tipp: testen Sie ein-zwei-drei Farben vorher an einer Pappe oder einem Holzrest zu verschiedenen Tageszeiten an verscheidenen Stellen. Und wie so oft auch hier der "Angstkiller": das Schlimmste, was ihnen passieren kann, wenn ihnen das Ergebnis überhaupt nicht gefällt? An einem Tag die beiden Wände neu zu streichen - also seien sie mutig!

Accessoires & Textilien optimal einsetzen
Ergänzend dazu einige Accessoires, wie z.b. ein Betthimmel über dem Bett oder aber auch über der kuschelecke in weiss oder rosa. Ein paar (Sitz)Kissen, vielleicht eine schöne Bordüre, die den Raum noch einmal fasst ... Das alles kann ich mir sehr gut vorstellen. Die Kindermöbel, die Sie dazu kaufen werden, würde ich entsprechend Ihrem Blumenbett in weiss halten. Das lässt dieses wunderbare Farbspiel zwischen Wand und Fussboden noch optimaler zur Geltung kommen und gibt dem ganzen Raum noch etwas Eleganz ohne erwachsen zu wirken.

Was den Vorhangstoff angeht würde ich ein wenig zurückhaltender sein. Sprich einfarbig, schmale Streifen oder Karos, aber keine grossflächigen Motive. Für meinen Geschmack würde das auf Grund der grossen Fläche zu viel Unruhe in den Raum tragen. Ausserdem würden die kleinen Highlights, wie Kissen, Himmel, Bordüre oder aber die Lichteffekte wesentlich besser zur Geltung kommen, wenn der Stoff mehr in den Hintergrund rückt.

Lichtplanung
Apropos Licht. Grundsätzlich wäre es optimal, wenn Sie das Kinderzimmer zum einen hell ausleuchten könnten. Also z.b. dimmbare Spots in die Decke eingelassen, um eine Option zu haben das Kinderzimmer richtig schön und gleichmässig auszuleuchten. Gleichzeitig können Sie atmosphärische Lichtpunkte setzen. In der Kuschelecke eine schöne Lichterkette, eine schöne Nachttischlampe, eine Stehlampe oder einfach die beiden Lichtsäulen. So haben Sie das praktische mit dem schönen verbunden. Wenn es rein um spielen geht, ist ein helles Zimmer sehr wichtig und angenehm. Wenn es um träumen, schlafen und z.b. musikhören geht, reichen einzelne Lichtquellen und Sie schaffen eine poetische Atmosphäre.

Alles in allem Stelle ich mir vor meinem inneren Auge ein wirklich grosszügiges und kuscheliges Mädchenzimmer vor, das optimal eingerichtet ist. Es wird nicht zu kitschig, aber auch nicht zu erwachsen. Dafür sorgen der pfiffige Grundriss und der "edle" Boden im Zusammenspiel mit einer lieblichen Farbe und den weichen, warmen Accessoires.

Auf alle Fälle wünsche ich Ihnen viel Spass bei der Neugestaltung und wenn sie noch Fragen haben - gerne!

Ich sende Ihnen herzliche Grüsse bis (fast) an`s andere Ende der Welt


oliver beil

Liebe Familie Zens, inzwischen habe ich mir ein paar Gedanken zu Larissas neuem Kinderzimmer gemacht, um es optimal einzurichten. Einen richtig schön grossen Raum haben Sie zur Verfügung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kinderzimmer optimal einrichten



Liebe Familie Zens,

inzwischen habe ich mir ein paar Gedanken zu Larissas neuem Kinderzimmer gemacht, um es optimal einzurichten. Einen richtig schön grossen Raum haben Sie zur Verfügung und sowieso scheint mir das Haus sehr schön und individuell zu sein - zumindest, was ich den Andeutungen der Fotos und des Grundrisses entnehmen kann. Der Verbindungbalkon zwischen den Geschwistern ist natürlich auch ein Traum - ebenso wie die aussicht - laut Foto ...

Aussergewöhnliche Grundrisse im Kinderzimmer
Selbst der "schwierige" Grundriss wertet das Zimmer in meinen Augen auf, wenn man "locker" damit umgeht.
Um Missverständnissen vorzubeugen oder keine falschen Erwartungen zu wecken. Was Kindermöbel angeht, wird das keine Verkaufs- / Beratungsmail bzgl. unserer Produkte. Hier geht es schwerpunktmässig um Raum Atmosphäre und die optimale Einrichtung.
Eigentlich ist Larissas Zimmer ganz einfach - jedenfalls ist es mir so ergangen, als ich den Grundriss gesehen habe. Die zonen sind eindeutig, es ist gross, es ist hell. So oder so, wird es ein richtig schönes Kinderzimmer. Jetzt aber genug der langen Vorrede ...

Das richtige Kinderbett finden
Sie öffnen die Tür und haben auf der linken Seite die ruhige Ecke des Raumes. Sie ist wie geschaffen für das Kinderbett - Ruhe - schlafen - träumen. In diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass ich Sie eben angeschwindelt habe: Es gibt doch ein kleines "aber". Soweit ich informiert bin, ist das Bett von Lifetime ein halbhohes Bett? An dieser Stelle hätte ich mir ein "normales" Bett gewünscht - aber da habe ich wohl gegen Larissa keine Chance.
Denn in meiner Vorstellung und von meinem Gefühl her, sehe ich dort ein niedriges Bett oder ein schönes, grosses Himmelbett. Dazu kommen die alltäglichen Vorteile. Das ist aber halb so tragisch. Zurück zum Thema.
Dieser Teil des Zimmers ist also die "Ruhezone". Das Bett ist von der Wand abgerückt, um nicht mit der Schrägen zu kollidieren. Ganz an die Wand gerückt würde das wesentlich mehr auffallen und vielleicht auch stören. Durch den Zwischenraum zwischen Bett und Wand wird die Schräge zu etwas Ergänzendem und Bereichernden. Um die Schlafecke dennoch etwas abzugrenzen ist mir aber etwas Schönes eingefallen.
Als "Eckpfeiler" gibt es 2 sogenannte Lichtsäulen, die bis zur Decke gehen. Es ist relativ leicht umzusetzen. z.b. eine Holzrahmenkonstruktion, oder Holzplatten, in die Öffnungen geschnitten sind. Diese werden mit (farbigem) Plexiglas geschlossen und in deren Inneren eine dimmbare Lichtquelle untergebracht.

Die Idee dahinter?
1.  ein wunderschöner Schlummereffekt und ein Einschlaflicht.
2.  durch die beiden Säulen wird ein Raum definiert und gibt dem Bett etwas abgeschlossenes. Die Wirkung ist dies.bzgl. nicht zu unterschätzen. Gleichzeitig bleibt das gesamte Zimmer dennoch offen. Sie schaffen also eine Abtrennung ohne abzugrenzen ...
3. Durch diese "Definition" haben Sie auch die Möglichkeit mit Wandfarbe und / oder Teppich den Bereich zu unterstützen ohne dass es störend wirkt.

Neben der Schlafzone schaffen Sie durch angedeutete Trennung eine zweite ruhige Zone und definierten Bereich, in dem man z.b. im optimalen Fall eine Kuschelecke unterbringen könnte. Sei es durch ein schönes Sofa oder einfach durch 2 - 3 schöne, grosse Sitzkissen. Unterstützend würde eine flauschige Abpolsterung an der Wand in diesem Bereich das ganze noch kuschelige und heimeliger machen.

Lichtverhältnisse optimal nutzen
Die wunderbare, helle Fläche vor dem Fenster bleibt dem Spielen und später dem (schul)arbeiten vorbehalten. Jetzt wo Larissa erst 2 ist, steht hier ein schöner Spieltisch mit Stühlchen. Im Sommer gibt es so einen richtig schönen Übergang nach draussen, wenn man das Kinderzimmer bis auf den Balkon verlängern kann oder die beiden Geschwister sich ein eigenes kleines Reich schaffen, um dort gemeinsam zu spielen oder zu ärgern?
Wenn Larissa älter ist, steht dort vor dem Fenster ihr Schreibtisch (z.b. auf Rollen) und ihre Schubkastencontainer. Lichttechnisch ist es der optimale Platz.

Optimale Strukturen im Kinderzimmer schaffen
Das ganze Zimmer ist bis jetzt klar strukturiert, ohne steif zu wirken. Dazu gehört auch die komplette gegenüberliegende Wand, an der man den gesamten Stauraum unterbringen kann - wie geschaffen dafür. Im Fenster und im Türbereich mit nicht ganz so tiefen Regalen, im mittleren Bereich mit 1-2 Kleiderschränken. Diese Staufläche, die oft als sehr störend empfunden wird, passt sich in diesem Fall optimal in den Raum ein. Dem ganzen kann man einen "Einbaucharakter" geben, indem man die Regale bis unter die Decke reichen lässt - der Wandwinkel neben der Zimmertür würde diesen Eindruck noch verstärken und die Staufläche würde noch mehr in den hintergrund treten. Aber auch Einzelmöbel aus einer Serie, nebeneinander würden in keinem Falle "stören".
Wie gesagt - das Kinderzimmer hat bis hierhin eine klare Struktur, ohne unnatürlich zu wirken. Es ist wunderbar viel Platz für alle Bereiche - ein warer Glücksfall für eine optimale Einrichtung.

Farbgestaltung
Kommen wir zu Farbe und Atmosphäre ....
Auch hier wunderbar: Der Holzboden. Schön dunkel und warm. Ich plädiere immer für ein wenig Kontrast. In Farbe und Helligkeit zu ähnliche und dazu grosse Flächen wirken oft etwas schal, wenn man Pech hat. Zudem passt ein Rosaton hervorragend zu dem Holzboden.
Ich bin dafür in Sache Farbe mutig und kräftig zu sein. Und ich bin dafür nur einen Wandwinkel farbig zu gestalten. Und zwar den linken Winkel, wenn Sie in das Zimmer schauen.
Hier ergeben sich zwei Möglichkeiten. Wenn Sie sich für die Lichtsäulen entschliessen können, dann wäre die Säule neben der Türe die Begrenzung der farbigen Fläche - wenn nicht würde ich die komplette Wand bis neben die Tür mit einschliessen. Die Gestaltung, die jetzt statusquo ist, finde ich wirklich schön (gleicher Grundgedanke), aber ich würde die komplette Wand mit einschliessen - es würde sehr viel harmonischer wirken.
Denn mit dem gestalteten Wandwinkel geben Sie dem gesamten Kinderzimmer einen farbigen und optimalen Schwerpunkt, der dazu noch wunderschön die Ruhezonen Kinderbett und kuscheln mit einschliessen würde. Die rosafarbene Wand in Verbindung mit dem warmen Holzboden ist ein absoluter Traum - versprochen.

Zum Thema wie so oft der Tipp: testen Sie ein-zwei-drei Farben vorher an einer Pappe oder einem Holzrest zu verschiedenen Tageszeiten an verscheidenen Stellen. Und wie so oft auch hier der "Angstkiller": das Schlimmste, was ihnen passieren kann, wenn ihnen das Ergebnis überhaupt nicht gefällt? An einem Tag die beiden Wände neu zu streichen - also seien sie mutig!

Accessoires & Textilien optimal einsetzen
Ergänzend dazu einige Accessoires, wie z.b. ein Betthimmel über dem Bett oder aber auch über der kuschelecke in weiss oder rosa. Ein paar (Sitz)Kissen, vielleicht eine schöne Bordüre, die den Raum noch einmal fasst ... Das alles kann ich mir sehr gut vorstellen. Die Kindermöbel, die Sie dazu kaufen werden, würde ich entsprechend Ihrem Blumenbett in weiss halten. Das lässt dieses wunderbare Farbspiel zwischen Wand und Fussboden noch optimaler zur Geltung kommen und gibt dem ganzen Raum noch etwas Eleganz ohne erwachsen zu wirken.

Was den Vorhangstoff angeht würde ich ein wenig zurückhaltender sein. Sprich einfarbig, schmale Streifen oder Karos, aber keine grossflächigen Motive. Für meinen Geschmack würde das auf Grund der grossen Fläche zu viel Unruhe in den Raum tragen. Ausserdem würden die kleinen Highlights, wie Kissen, Himmel, Bordüre oder aber die Lichteffekte wesentlich besser zur Geltung kommen, wenn der Stoff mehr in den Hintergrund rückt.

Lichtplanung
Apropos Licht. Grundsätzlich wäre es optimal, wenn Sie das Kinderzimmer zum einen hell ausleuchten könnten. Also z.b. dimmbare Spots in die Decke eingelassen, um eine Option zu haben das Kinderzimmer richtig schön und gleichmässig auszuleuchten. Gleichzeitig können Sie atmosphärische Lichtpunkte setzen. In der Kuschelecke eine schöne Lichterkette, eine schöne Nachttischlampe, eine Stehlampe oder einfach die beiden Lichtsäulen. So haben Sie das praktische mit dem schönen verbunden. Wenn es rein um spielen geht, ist ein helles Zimmer sehr wichtig und angenehm. Wenn es um träumen, schlafen und z.b. musikhören geht, reichen einzelne Lichtquellen und Sie schaffen eine poetische Atmosphäre.

Alles in allem Stelle ich mir vor meinem inneren Auge ein wirklich grosszügiges und kuscheliges Mädchenzimmer vor, das optimal eingerichtet ist. Es wird nicht zu kitschig, aber auch nicht zu erwachsen. Dafür sorgen der pfiffige Grundriss und der "edle" Boden im Zusammenspiel mit einer lieblichen Farbe und den weichen, warmen Accessoires.

Auf alle Fälle wünsche ich Ihnen viel Spass bei der Neugestaltung und wenn sie noch Fragen haben - gerne!

Ich sende Ihnen herzliche Grüsse bis (fast) an`s andere Ende der Welt


oliver beil

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 149
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Cousin Paul Mini Lichterkette LED Max weiss grau Cousin Paul Mini Lichterkette LED Max weiss grau
mit Dimmer & Timer
29,90 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
Plan Toys Rückziehmaus Holz Plan Toys Rückziehmaus Holz
5,90 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
Cousin Paul Lichterkette Thelonius Premium LED creme senf grau Cousin Paul Lichterkette Thelonius Premium LED creme senf grau
mit Timer
39,50 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
Cousin Paul Wandlampe weiss Glocke zartrosa Cousin Paul Wandlampe weiss Glocke zartrosa
Ø 25 cm
69,90 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
Cousin Paul Wandlampe  weiss Glocke hellblau Cousin Paul Wandlampe weiss Glocke hellblau
Ø 25 cm
69,90 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke zartrosa Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke zartrosa
Ø 25 cm
69,90 € *

Erhältlich ab: 30.12.21

Wunschliste
Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke hellblau Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke hellblau
Ø 25 cm
69,90 € *

Erhältlich ab: 30.12.21

Wunschliste
Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke dunkelblau Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke dunkelblau
Ø 25 cm
69,90 € *

Erhältlich ab: 30.12.21

Wunschliste
Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke hellgrau Cousin Paul Wandlampe schwarz Glocke hellgrau
Ø 25 cm
69,90 € *

Erhältlich ab: 30.12.21

Wunschliste
Maileg Zahndose My Teeth Maileg Zahndose My Teeth
3,00 € *

Sofort versandfertig

Wunschliste
1 von 149
Zuletzt angesehen