+ + + Deutschlands beste Onlineshops 2019 - Wir sind dabei und gehören zu den 3 Besten im Bereich Kindermöbel  + + +

Spielzimmer einrichten

Spielzimmer einrichten

Manchmal erlaubt es die Wohnsituation ein eigenes Spielzimmer einzurichten und zu gestalten. Kinderzimmer haben mit dem "Nachteil" zu ringen, dass alle Lebensbereiche in einem Raum untergebracht werden müssen. Schlafen, arbeiten, spielen und wohnen müssen dann durch einen einzigen Raum abgedeckt werden.
Mit dem Konzept des Spielzimmers erhalten Sie die Möglichkeit die Inhalte ein wenig zu entzerren.

Im Folgenden geben wir Ihnen bei den Fragen rund um die Gestaltung und Einrichtung von Spielzimmern ein wenig Hilfestellung.

Welche Möglichkeiten gibt es ein Spielzimmer zu schaffen?

  • Wenn Sie mehrere Kinderzimmer haben, dann ist es immer eine Überlegung wert schlafen und spielen zu trennen. Das bedeutet, dass zum Beispiel zwei Kinder in einem Raum schlafen und sich dann dementsprechend ein Kinderzimmer teilen. Das macht besonders Sinn, wenn die Räume unterschiedlich gross sind. Der kleinere könnte dann in ein gemeinsames Schlafzimmer umgewandelt werden und der grössere dann entsprechend in ein Spielzimmer. Je nach Alter, Geschlecht und Verhältnis der Geschwister wäre das eine Option.
    In unserem Magazin beschäftigen sich zwei Artikel mit dieser Option. Zum einen 2 Kinder ein Raum und zum anderen Kinderzimmer für 2 Kinder.

  • Manchmal gibt es in einem Haus aber auch bisher unentdeckte Potentiale, um ein Spielzimmer einzurichten. Ein Kinderzimmer auf dem Dachboden wäre zum Beispiel eine Option. Oder vielleicht gibt es auch im Keller eine Möglichkeit einen Raum freizumachen, um ein gemütliches Spielzimmer in´s Leben zu rufen?

Welche Möbel benötige Ich für ein Spielzimmer?
Im Spielzimmer steht die freie Fläche zum spielen im Vordergrund. Dennoch ist es unerlässlich über das ein oder andere Kindermöbel nachzudenken.

An erster Stelle sind hier alle Möbel zu nennen, die Stauraum schaffen. Denn es gilt viel Spielzeug, Bastelmaterial und Malsachen zu verstauen. Dazu bieten sich als Basis natürlich Kinderregale an. Diese können mehr oder weniger gut an die Raumverhältnisse und den Grundriss angepasst werden. Dazu bieten sie genügend Möglichkeiten die Dinge zu verstauen. Von Vorteil sind dazu integrierte Schubladen und Türen, um Fächer zu verschliessen. So schaffen Sie sich am meisten Alternativen und Optionen.
Zusätzlich sind natürlich auch diverse Körbe und andere Aufbewahrung wichtig. Körbe können je nach Design in die Regale integriert werden oder auch frei im Raum stehen.

Wandregale sind im übrigen eine prima Möglichkeit zusätzliche Stellflächen zu schaffen. Diese können als Dekorationsfläche oder auch für Bücher genutzt werden.

Sitzmöbel für Kinder sind ebenfalls unerlässlich. Gerade Sitzgruppen bestehend aus Stuhl und Spieltisch sind perfekt, um zu basteln, schreiben, lesen und zu malen.

Als Alternative zu Stühlen bieten sich auch Sitzsäcke und/oder Sitzpuffs an. SIe sind bequem und mit ihnen lässt sich herrlich toben, entspannen und sitzen. Zudem strahlen sie Gemütlichkeit aus.

Das Spielzimmer einrichten
In dem Raum zum spielen steht die Funktionalität und der Stauraum mehr im Vordergrund. Die klassische Einrichtung und Dekoration sind nicht ganz so wichtig. Das bedeutet allerdings nicht, dass ein Spielzimmer nicht schön eingerichtet werden darf. 
Und so machen einige Textilien und Accessoires durch aus Sinn. 

  • Spielmatten und Spielmatratzen bieten eine tolle Unterlage und Basis im wörtlichen Sinne. Sie sind bequem und auch ihnen lässt sich schön spielen. gerade, wenn der Fussboden kälter und härter ist - wie das zum Beispiel bei Fliesen der Fall sein kann. Durch die Spielmatten & Matratzen wird direkt Atmosphäre und Behaglichkeit geschaffen.

  • Ähnlich verhält es sich mit Kissen. Je nach Grösse und Ausführung können Sie als Bodenkissen oder Sitzkissen verwendet werden. Neben Ihrer praktischen Funktion eignen sie sich hervorragend zur Dekoration. Und mit ihnen kann das ein oder andere Thema umgesetzt und unterstützt werden. Kissen haben einen hohen Kuschel- und Gemütlichkeitsfaktor.

  • Zimmerzelte und Spielhäuser können eine prima Möglichkeit sein, Zonen innerhalb des Raumes zu schaffen. Zusätzlich schaffen Sie Rückzugsorte.

Die Beleuchtung im Spielzimmer
Wie auch das Licht im Kinderzimmer ist die Beleuchtung im Spielzimmer ein wichtiger Faktor. Als Basis ist hier eine gute Grundausleuchtung unerlässlich. Diese schafft genügend Helligkeit. Gerade in den dunklen Jahreszeiten oder auch ungünstigen Lichtverhältnissen. 

Die Grundausleuchtung wird am besten durch Einbaustrahler in der Decke erreicht. Aber auch Wandlampen können zu ausreichender Helligkeit beitragen.
Weitere punktuelle Kinderlampen können dann je nach Ort und Funktion eingesetzt werden. Dies ist zum Beispiel am Spieltisch, wo gebastelt und gemalt wird ein wichtiger Faktor. 
Gemütlicher kann es dann in den Ruhezonen zugehen. So sind zum Beispiel eine Lichterkette und Tipi/oder Zimmerzelt eine hervorragende Kombination, um Gemütlichkeit und Atmosphäre zu schaffen.

Fazit Spielzimmer einrichten
Bei einem Spielzimmer kommt es im Gegensatz zu Kinderzimmern mehr auf Funktionalität und Platz an. Die Gestaltung und Dekoration steht dabei im Hintergrund. Das bedeutet allerdings nicht, dass ein Spielzimmer nicht in ein Themenzimmer verwandelt werden kann.
 Und auch Dekoration ist natürlich nicht verboten. 
Aber die Schaffung von Stauraum für das Spielzeug steht an erster Stelle. Umso besser, wenn beide Komponenten miteinander verbunden werden können.

Themen: Spielzimmer
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.