Nachhaltig bekanntes Geschäft in Düsseldorf  25 jahre Erfahrung beste Beratung liebevoll ausgewähltes Sortiment persönlicher Service Treuepunkte

Kinderzimmer streichen

kinderzimmer_dachschraege
Foto: Nobodinoz - 


Sie möchten das Kinderzimmer streichen? Hier geben wir Ihnen einige Tipps an die Hand und was es zu beachten gilt. Zudem finden Sie hier die Alternativen, wenn es um einen neuen Anstrich im Kinderzimmer geht.

Kinderzimmer streichen - Diese Möglichkeiten gibt es

Wenn Sie das Kinderzimmer renovieren wollen, oder den Wänden eine neue Farbe verpassen wollen, ist die klassische Wandfarbe natürlich immer die erste Wahl. Aber es gibt natürlich auch die ein oder andere Alternative.

Wandfarbe um Wände zu streichen
Wandfarben gibt es in unzähligen Tönen, Qualitäten und Oberflächen. Von matt über seidenglänzend bis hochglänzend steht alles zur Verfügung. Sie können fertige Farbtöne kaufen, sich aber jeden beliebigen Ton mischen lassen. Mittlerweile gibt es sogar einige Hersteller, die fertige Töne passend zu Ihren Kollektionen anbieten. Damit haben Sie die Sicherheit, dass die angebotenen Farben perfekt zu Kinderbettwäsche, Textilien und Accessoires passen. Ja sogar die perfekte Abstimmung zu Bordüren und Tapeten ist damit möglich.
Wenn es also um den neue Farben im Kinderzimmer geht, ist das streichen immer die erste Wahl.

  •  + Sie können exakt jeden Wunschton kaufen 
  •  + Eine grosse Vielfalt an Oberflächen und Qualitäten
  •  + Unabhängigkeit in Bezug auf Untergrund. Tapeten können ebenso überstrichen werden, wie verputzte Wände.
  •  + perfekte Abstimmung auf evtl. vorhandene Textilien und Accessoires

Tapeten als Alternative zum Kinderzimmer streichen
Ein Kinderzimmer zu tapezieren ist eine gute Alternative zum streichen. Zum einen gibt es unzählige Unitapeten, um einfarbige Flächen zu erhalten. Und auch mit Mustertapeten kann man eine Farbwirkung erzielen. Zudem gibt es in den meisten Fällen passende Artikel rund um die Wandgestaltung, mit denen Sie Unitapeten ergänzen können. neben Muster- und Motivtapeten sind das vor allen Dingen Bordüren und Stoffe. Wenn Sie diese Dinge aus der selben Kollektion wählen, haben Sie auch die Sicherheit identischer und passender Farben.

  •  + grosse Auswahl
  •  + viele passende Artikel rund um die Wandgestaltung
  •  + harmonische Wandgestaltung
  •  + leichte Umsetzung eines Themas

In welcher Farbe das Kinderzimmer streichen?


Der Klassiker der Fragen, wenn es um die Farbgestaltung eines Kinderzimmers geht. Es ist viel geschrieben und es gibt ebenso viele Meinung, wenn es um Farben und Wirkungen geht.
Unsere Meinung? Erlaubt ist, was gefällt. Es gibt kein "richtig oder falsch". Sie müssen sich wohlfühlen. Alles andere ist nebensächlich.
Dennoch gilt es einige Dinge im Vorfeld zu beachten, bevor Sie anfangen das Kinderzimmer zu streichen. Denn die Farbe bildet die Grundlage eines jeden Zimmers. Sie ist als erstes wahrnehmbar und hinterlässt auch einen bleibenden Eindruck. Deswegen ein paar Tipps, um sich die Entscheidung zu erleichtern. Die folgenden Fragen sollten Sie sich beantworten

Checkliste zur richtigen Farbwahl

  1. Was ist meine Lieblingsfarbe. Bzw. die des Kindes? Was ich anfänglich so banal anhört, wird auf den zweiten Blick schon logischer. Denn was nutzt mir ein blaues Zimmer, wenn ich doch Gelbtöne viel lieber mag?

  2. Wieviel Wandfläche ist sichtbar? Aus der Antwort resultiert die Dominanz der Farbe. Habe ich grosse Wandflächen, die wenig von Möbeln zugestellt sind, ist die Farbe mehr im Vordergrund, als beispielsweise kleine Wandflächen, die zudem kaum sichtbar sind, weil viele oder grosse Kindermöbel an den Wänden stehen.

  3. Welche und wieviele Accessoires sind vorhanden, die ich in die Gestaltung einbeziehen will?  Sind Decken, Teppiche und Stoffe schon vorhanden, ist die Wahl der Farben natürlich eingeschränkter, als wenn eine komplette Erneuerung ansteht.

  4. Möchte ich ein bestimmtes Thema im Kinderzimmer umsetzen? Ein maritimes Thema wird beispielsweise authentischer, wenn Blautöne vorherrschend sind. Und ein Dschungelthema wird natürlich mit diversen Grüntönen glaubhafter.

  5. Welche Möbel sind vorhanden? Und welche Farben haben sie? Weisse Kindermöbel wirken vor farbigen Flächen natürlich dominanter, als vor weissen Flächen. Sollen Die Kindermöbel also mehr hervorgehoben werden oder in die Gesamtatmosphäre integriert werden? 

  6. Wie sind die Lichtverhältnisse? Habe ich ein eher dunkles Zimmer oder ist es hell? Denn je nach Helligkeit wirken Farben anders. Möchte ich den vorhanden Status verstärken oder ihm entgegenwirken. In tendenziell dunklen Zimmern, wären dann zum Beispiel helle weniger intensive Farben ratsam. 


Die oben genannten Fragen helfen Ihnen das Kinderzimmer in einer für Sie guten Farbe zu streichen.

Kinderzimmer streichen - Kinderzimmer gestalten

Ein Kinderzimmer zu streichen bedeutet nicht nur die Wände farbig zu machen. Es bietet auch die Möglichkeit der Gestaltung und Einrichtung. Denn mit farbig gestalteten Wänden gestalten Sie ganz massgeblich. Es gibt eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten mit farbigen Wänden und damit die Wandgestaltung zu prägen.

Einfarbiges Zimmer
Alle Wände werden mit der selben Wände gestrichen. Das Zimmer wirkt als Einheit. Die einfarbigen Wände bilden die Basis für Kindermöbel, Textilien und Accessoires.

Für das Kinderbett ergeben sich eine Reihe von Möglichkeiten, die alle ihren besonderen Charme haben und das besondere Flair des Dachbodens unterstreichen.

Einzelne Wände farbig gestalten
Manchmal kann es sehr reizvoll sein nur einzelne Wände zu streichen. Oder eine Wand farblich anderes zu gestalten, als den Rest des Zimmers. Das kommt auf die Kinderzimmer Grösse an und auch, wie die Wände gestellt sind. Gibt es zum Beispiel Nischen oder Wände ausserhalb des 90° Schemas?
Damit setzen Sie Schwerpunkte und definieren Plätze. Die Möbel oder Accessoire vor solch einer Wand kommen mehr zur Geltung. 

Einzelne Wandzonen streichen
Eine weitere Möglichkeit wäre nur einzelne Zonen farbig oder andersfarbig zu streichen. So wäre eine horizontale aber auch vertikale Teilung möglich. Das kann Sinn Deckenhöhen, die ausserhalb der Norm sind. Oder aber auch, wenn Sie bestimmte Bereiche verstärken und herausstellen möchten. Das kann der Schlafplatz sein, der Arbeitsplatz oder auch die Kuschelecke. Möglichkeiten gibt es hier viele.
Auch bei einem Kinderzimmer mit Dachschräge kann das ein Weg sein, den Raum greifbarer zu machen.


Kombination zwischen gestrichenen Flächen und Tapeten
Selbstverständlich kann man auch das Kinderzimmer streichen und mit Artikeln rund um die Wandgestaltung kombinieren. Das können Mustertapeten, Motivtapeten oder auch Bordüren sein. Wichtig hierbei wäre nur einen ähnlichen Ton zu finden.  


Kinderzimmer streichen - ein Fazit


Die Farbgestaltung ist ein wichtiges Element der Kinderzimmergestaltung. Wenn Sie das Kinderzimmer neu streichen wollen, dann gilt es den ein oder anderen Punkt im Vorfeld zu überlegen und zu beachten, um am Ende ein befriedigendes Ergebnis zu erhalten. Möglichkeiten gibt es derer viele und so werden auch Sie Ihr Traumzimmer gestalten können.

Weiterführende Informationen zum Thema Kinderzimmer streichen


In unserem hauseigenem kinder räume Magazin gibt es den ein oder anderen Artikel, der sich mit Farbe beschäftigt. Eine Kolumne behandelt das Thema Farbe im Kinderzimmer. In einem anderen Artikel geht es um die Farbgestaltung. Ein Beitrag im kinder räume Glossar behandelt die Farbenlehre Kinderzimmer.
Und auch in unserem Internetladen gibt es die ein oder andere Kategorie, die sich nach Farben orientiert. So haben wir bei den Kinderzimmer Themen auch eine Unterkategorie, in der Sie unsere Artikel nach Farben sortiert finden.

Foto: Nobodinoz -  Sie möchten das Kinderzimmer streichen? Hier geben wir Ihnen einige Tipps an die Hand und was es zu beachten gilt. Zudem finden Sie hier die Alternativen, wenn es um... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kinderzimmer streichen

kinderzimmer_dachschraege
Foto: Nobodinoz - 


Sie möchten das Kinderzimmer streichen? Hier geben wir Ihnen einige Tipps an die Hand und was es zu beachten gilt. Zudem finden Sie hier die Alternativen, wenn es um einen neuen Anstrich im Kinderzimmer geht.

Kinderzimmer streichen - Diese Möglichkeiten gibt es

Wenn Sie das Kinderzimmer renovieren wollen, oder den Wänden eine neue Farbe verpassen wollen, ist die klassische Wandfarbe natürlich immer die erste Wahl. Aber es gibt natürlich auch die ein oder andere Alternative.

Wandfarbe um Wände zu streichen
Wandfarben gibt es in unzähligen Tönen, Qualitäten und Oberflächen. Von matt über seidenglänzend bis hochglänzend steht alles zur Verfügung. Sie können fertige Farbtöne kaufen, sich aber jeden beliebigen Ton mischen lassen. Mittlerweile gibt es sogar einige Hersteller, die fertige Töne passend zu Ihren Kollektionen anbieten. Damit haben Sie die Sicherheit, dass die angebotenen Farben perfekt zu Kinderbettwäsche, Textilien und Accessoires passen. Ja sogar die perfekte Abstimmung zu Bordüren und Tapeten ist damit möglich.
Wenn es also um den neue Farben im Kinderzimmer geht, ist das streichen immer die erste Wahl.

  •  + Sie können exakt jeden Wunschton kaufen 
  •  + Eine grosse Vielfalt an Oberflächen und Qualitäten
  •  + Unabhängigkeit in Bezug auf Untergrund. Tapeten können ebenso überstrichen werden, wie verputzte Wände.
  •  + perfekte Abstimmung auf evtl. vorhandene Textilien und Accessoires

Tapeten als Alternative zum Kinderzimmer streichen
Ein Kinderzimmer zu tapezieren ist eine gute Alternative zum streichen. Zum einen gibt es unzählige Unitapeten, um einfarbige Flächen zu erhalten. Und auch mit Mustertapeten kann man eine Farbwirkung erzielen. Zudem gibt es in den meisten Fällen passende Artikel rund um die Wandgestaltung, mit denen Sie Unitapeten ergänzen können. neben Muster- und Motivtapeten sind das vor allen Dingen Bordüren und Stoffe. Wenn Sie diese Dinge aus der selben Kollektion wählen, haben Sie auch die Sicherheit identischer und passender Farben.

  •  + grosse Auswahl
  •  + viele passende Artikel rund um die Wandgestaltung
  •  + harmonische Wandgestaltung
  •  + leichte Umsetzung eines Themas

In welcher Farbe das Kinderzimmer streichen?


Der Klassiker der Fragen, wenn es um die Farbgestaltung eines Kinderzimmers geht. Es ist viel geschrieben und es gibt ebenso viele Meinung, wenn es um Farben und Wirkungen geht.
Unsere Meinung? Erlaubt ist, was gefällt. Es gibt kein "richtig oder falsch". Sie müssen sich wohlfühlen. Alles andere ist nebensächlich.
Dennoch gilt es einige Dinge im Vorfeld zu beachten, bevor Sie anfangen das Kinderzimmer zu streichen. Denn die Farbe bildet die Grundlage eines jeden Zimmers. Sie ist als erstes wahrnehmbar und hinterlässt auch einen bleibenden Eindruck. Deswegen ein paar Tipps, um sich die Entscheidung zu erleichtern. Die folgenden Fragen sollten Sie sich beantworten

Checkliste zur richtigen Farbwahl

  1. Was ist meine Lieblingsfarbe. Bzw. die des Kindes? Was ich anfänglich so banal anhört, wird auf den zweiten Blick schon logischer. Denn was nutzt mir ein blaues Zimmer, wenn ich doch Gelbtöne viel lieber mag?

  2. Wieviel Wandfläche ist sichtbar? Aus der Antwort resultiert die Dominanz der Farbe. Habe ich grosse Wandflächen, die wenig von Möbeln zugestellt sind, ist die Farbe mehr im Vordergrund, als beispielsweise kleine Wandflächen, die zudem kaum sichtbar sind, weil viele oder grosse Kindermöbel an den Wänden stehen.

  3. Welche und wieviele Accessoires sind vorhanden, die ich in die Gestaltung einbeziehen will?  Sind Decken, Teppiche und Stoffe schon vorhanden, ist die Wahl der Farben natürlich eingeschränkter, als wenn eine komplette Erneuerung ansteht.

  4. Möchte ich ein bestimmtes Thema im Kinderzimmer umsetzen? Ein maritimes Thema wird beispielsweise authentischer, wenn Blautöne vorherrschend sind. Und ein Dschungelthema wird natürlich mit diversen Grüntönen glaubhafter.

  5. Welche Möbel sind vorhanden? Und welche Farben haben sie? Weisse Kindermöbel wirken vor farbigen Flächen natürlich dominanter, als vor weissen Flächen. Sollen Die Kindermöbel also mehr hervorgehoben werden oder in die Gesamtatmosphäre integriert werden? 

  6. Wie sind die Lichtverhältnisse? Habe ich ein eher dunkles Zimmer oder ist es hell? Denn je nach Helligkeit wirken Farben anders. Möchte ich den vorhanden Status verstärken oder ihm entgegenwirken. In tendenziell dunklen Zimmern, wären dann zum Beispiel helle weniger intensive Farben ratsam. 


Die oben genannten Fragen helfen Ihnen das Kinderzimmer in einer für Sie guten Farbe zu streichen.

Kinderzimmer streichen - Kinderzimmer gestalten

Ein Kinderzimmer zu streichen bedeutet nicht nur die Wände farbig zu machen. Es bietet auch die Möglichkeit der Gestaltung und Einrichtung. Denn mit farbig gestalteten Wänden gestalten Sie ganz massgeblich. Es gibt eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten mit farbigen Wänden und damit die Wandgestaltung zu prägen.

Einfarbiges Zimmer
Alle Wände werden mit der selben Wände gestrichen. Das Zimmer wirkt als Einheit. Die einfarbigen Wände bilden die Basis für Kindermöbel, Textilien und Accessoires.

Für das Kinderbett ergeben sich eine Reihe von Möglichkeiten, die alle ihren besonderen Charme haben und das besondere Flair des Dachbodens unterstreichen.

Einzelne Wände farbig gestalten
Manchmal kann es sehr reizvoll sein nur einzelne Wände zu streichen. Oder eine Wand farblich anderes zu gestalten, als den Rest des Zimmers. Das kommt auf die Kinderzimmer Grösse an und auch, wie die Wände gestellt sind. Gibt es zum Beispiel Nischen oder Wände ausserhalb des 90° Schemas?
Damit setzen Sie Schwerpunkte und definieren Plätze. Die Möbel oder Accessoire vor solch einer Wand kommen mehr zur Geltung. 

Einzelne Wandzonen streichen
Eine weitere Möglichkeit wäre nur einzelne Zonen farbig oder andersfarbig zu streichen. So wäre eine horizontale aber auch vertikale Teilung möglich. Das kann Sinn Deckenhöhen, die ausserhalb der Norm sind. Oder aber auch, wenn Sie bestimmte Bereiche verstärken und herausstellen möchten. Das kann der Schlafplatz sein, der Arbeitsplatz oder auch die Kuschelecke. Möglichkeiten gibt es hier viele.
Auch bei einem Kinderzimmer mit Dachschräge kann das ein Weg sein, den Raum greifbarer zu machen.


Kombination zwischen gestrichenen Flächen und Tapeten
Selbstverständlich kann man auch das Kinderzimmer streichen und mit Artikeln rund um die Wandgestaltung kombinieren. Das können Mustertapeten, Motivtapeten oder auch Bordüren sein. Wichtig hierbei wäre nur einen ähnlichen Ton zu finden.  


Kinderzimmer streichen - ein Fazit


Die Farbgestaltung ist ein wichtiges Element der Kinderzimmergestaltung. Wenn Sie das Kinderzimmer neu streichen wollen, dann gilt es den ein oder anderen Punkt im Vorfeld zu überlegen und zu beachten, um am Ende ein befriedigendes Ergebnis zu erhalten. Möglichkeiten gibt es derer viele und so werden auch Sie Ihr Traumzimmer gestalten können.

Weiterführende Informationen zum Thema Kinderzimmer streichen


In unserem hauseigenem kinder räume Magazin gibt es den ein oder anderen Artikel, der sich mit Farbe beschäftigt. Eine Kolumne behandelt das Thema Farbe im Kinderzimmer. In einem anderen Artikel geht es um die Farbgestaltung. Ein Beitrag im kinder räume Glossar behandelt die Farbenlehre Kinderzimmer.
Und auch in unserem Internetladen gibt es die ein oder andere Kategorie, die sich nach Farben orientiert. So haben wir bei den Kinderzimmer Themen auch eine Unterkategorie, in der Sie unsere Artikel nach Farben sortiert finden.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 16
1 von 16
Zuletzt angesehen