bekanntes Fachgeschäft in Düsseldorf über 25 jahre Erfahrung beste Beratung liebevoll ausgewähltes Sortiment persönlicher Service attraktive Treuepunkte

Gardinen im Kinderzimmer & Babyzimmer

kinderzimmer_vorhaengeFoto: Little Sanderson - 


Wie Sie Vorhänge richtig aussuchen, messen und befestigen.  

Der Vorhang im Kinderzimmer - Raumwirkung & Innenarchitektur 

 

Ein Vorhang ist ein "Muss" in jedem Kinderzimmer und Babyzimmer. Fenster ohne Gardinen wirken nackt, kalt und kahl. Diese Wirkung greift dann auf den ganzen Raum über. Selbst, wenn es es sonst viele Textilien und Einrichtungsgegenstände gibt. Ein Fenster ohne Vorhang lässt das gesamte Kinderzimmer ungeschützt wirken.

Oder denken Sie nur an die Wirkung, wenn es draussen schon dunkel ist. Eine Fensterscheibe wirkt dann Tiefschwarz. Ohne Bezug nach draussen, schlägt Ihnen dann eine schwarze, kalte und bedrohliche Fläche entgegen.

Mit Gardinen beheben Sie dieses Problem ganz schnell. Und im nu schaffen Sie Gemütlichkeit, Behaglichkeit und auch Schutz im Kinderzimmer. Dabei spielt es nicht einmal eine Rolle, ob die Gardinen geöffnet oder geschlossen sind. Das seitliche Vorhandensein genügt vollends, um der oben beschriebenen Wirkung entgegen zutreten.

Die Kinderzimmergardine ist gewissermaßen die (optische) Grenze zwischen drinnen und draussen.

Aber es gibt auch ganz praktische Gesichtspunkte, die eine Gardine bzw. Fensterverdunklung notwendig machen.

Denken Sie an Schutz zu viel Licht. Zum Beispiel in den Sommermonaten, in denen das Einschlafen schwer fällt. Oder auch tagsüber, wenn es Schutz gegen zu viel Sonnenlicht braucht.

Nicht zu vergessen der Sichtschutz gegenüber der Aussenwelt. Ohne Vorhänge fühlt man sich doch schnell wie auf dem Präsentierteller.

Haben Sie bereits eine vorgegebene Farb- oder Motivwelt, ist ein Vorhang eine schöne Ergänzung im Kinderzimmer. Er wird dann durch entsprechende Textilien und Accessoires begleitet und lässt den Raum in einer harmonischen Gesamtheit erstrahlen. 

Die richtige Befestigung & Planung 

Ihren Vorhang können Sie entweder direkt an der Decke befestigen oder an der Wand. An der Decke benötigen Sie die klassische Gardinenschiene. Für die Wandbefestigung ist eine Stange nötig, die mittels Wandhaltern befestigt wird.

Hängt der Vorhang von der Decke, ist die Fläche praktisch durchgängig. Bei der Wandbefestigung gibt es meistens einen unterschiedlich hohen Zwischenraum. Das ganze wirkt dann etwas gefälliger und selbstverständlicher - je nach Raumhöhe.

Allerdings haben Sie manchmal keine Wahl. Wenn Sie beispielsweise raumhohe Fenster haben, bleibt Ihnen nur noch die Möglichkeit der Deckenbefestigung.

Insgesamt hängt Ihre Entscheidung aber auch von anderen Faktoren ab. Wie hoch ist der Raum insgesamt? Gibt es Heizkörper, die (viel) vorstehen? Gibt es einen Sturz? Oder von Ihrem persönlichen Geschmack.

Zu guter letzt hängt es auch von der Art der Befestigung ab.

Ist der Vorhang mit Schlaufen versehen? Oder mit Führungen für eine Schiene?

Mit Schlaufen wirkt der Vorhang gefälliger, luftiger und auch verspielter. Die Alternative ist eher gradliniger und geschlossener in seiner Wirkung.

Beachten Sie bitte auch, dass Sie einen Raum noch höher wirken lassen können, wenn der Vorhang vom Boden bis direkt unter die Decke reicht. Das kann bei Räumen, die sowieso schon sehr hoch sind, die Wirkung überziehen. Bei allzu hohen Räumen haben Sie die Möglichkeit durch das Anbringen der Vorhänge dieser Wirkung entgegenzutreten bzw. die Fläche etwas niedriger erscheinen zu lassen. 

Die richtige Menge und Länge 

Die richtige Berechnung der Stoffmenge ist vor allem dann wichtig, wenn Sie sich für einen Musterstoff oder einen Stoff mit Motiven entscheiden. Dabei kommt es auf den Rapport an (die Musterwiederholung), damit Sie ein gleichmässiges Bild erhalten. Gleichmässig heisst hier, dass sich die Motive auf den beiden Schals auf der selben Höhe befinden und/oder das Muster fortlaufen ist. Lassen Sie sich bitte hier unbedingt von uns beraten, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

Bei der Länge gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten. Ein Vorhang bis zum Boden wirkt kompletter, richtiger und auch prachtvoller. Allerdings verdecken Sie damit auch den Heizkörper - sofern vorhanden - und behindern gerade in der kalten Jahreszeit den nötigen Wärmefluss bzw. die richtige Luftzirkulation im Raum. Das ist in Sachen Raumklima und Heizkosten nicht immer so optimal.

Ist keine Heizung vorhanden, oder der verwendete Stoff nicht ganz so fest und eher durchlässiger, können Sie die lange Variante wählen. Beachten Sie dabei bitte, dass die allermeisten Stoffe beim ersten Waschen in paar Prozente einlaufen können.

Unterm Strich sollte der Vorhang den ein oder anderen Zentimeter Abstand zum Boden haben. Ansonsten verfängt sich dort die ein oder andere Wollmaus. Und das sieht mit der Zeit sehr unschön aus. Besonders wenn sich Schmutzkanten bilden.

Eine Vorhanglänge bis zum Heizkörper bzw. bis zur Fensterbank sieht immer "falsch" aus und ist mit Sicherheit immer die zweitbeste Lösung. Allerdings können Sie sich dann der richtigen Luftzirkulation sicher sein. 

Bei der richtigen Mengenberechnung spielt auch immer die Breite eine wichtige Rolle. Der Vorhang wird gerafft und/oder soll Falten werfen. Das sieht grosszügiger und selbstverständlicher aus. Zudem muss er an den Seiten immer ein bisschen überstehen. All dies müssen Sie mit einberechnen. Zumal auch immer eine Rolle spielt, mit welcher Methode Sie den Stoff raffen.

Nutzen Sie beispielsweise Faltenband, kommt es darauf an, mit welchem Faktor Sie das Band nutzen.

Aber auch beim sogenannten Kräuselband, benötigen Sie einen Zuschlag in der Breite. Auch wenn Sie hier individuell und nach Bedarf raffen können.

Nicht zuletzt ist die korrekte Länge auch von der Art der Befestigung abhängig. Nutzen Sie beispielsweise Bänder und / oder Schleifen zur Befestigung, ist der Stoff entsprechend kürzer. Nutzen Sie Rollen, die sowohl an Stoff und Schiene befestigt werden, ist die benötigte Länge eine andere.

All das sind wichtige Informationen, die Sie oder Ihre Näherin im Vorfeld benötigen.

Weitere Magazin Artikel rund um das Thema Stoff

Möchten Sie Gardinen im Kinderzimmer zur Gestaltung einsetzen? Oder brauchen Sie Anregungen zur Gestaltung mit Stoffen?

Kissen im Kinderzimmer sind auch nicht mehr wegzudenken, wenn es um eine gemütliche Einrichtung geht.

Dazu haben wir eine kleine Stoffkunde für Sie zusammengetragen. Und Sie finden Tipps, wenn es um Vorhänge im Kinderzimmer geht, oder darum, wie Sie Vorhänge befestigen.

Und wissen Sie, wie Sie Vorhangstoff berechnen können? 

Selbstverständlich finden Sie in unserem Internetladen auch ein grosses Angebot ausgewählter Kinderstoffe. Wir laden Sie herzlich zum stöbern ein.

Foto: Little Sanderson -  Wie Sie Vorhänge richtig aussuchen, messen und befestigen.    Der Vorhang im Kinderzimmer - Raumwirkung & Innenarchitektur    ... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gardinen im Kinderzimmer & Babyzimmer

kinderzimmer_vorhaengeFoto: Little Sanderson - 


Wie Sie Vorhänge richtig aussuchen, messen und befestigen.  

Der Vorhang im Kinderzimmer - Raumwirkung & Innenarchitektur 

 

Ein Vorhang ist ein "Muss" in jedem Kinderzimmer und Babyzimmer. Fenster ohne Gardinen wirken nackt, kalt und kahl. Diese Wirkung greift dann auf den ganzen Raum über. Selbst, wenn es es sonst viele Textilien und Einrichtungsgegenstände gibt. Ein Fenster ohne Vorhang lässt das gesamte Kinderzimmer ungeschützt wirken.

Oder denken Sie nur an die Wirkung, wenn es draussen schon dunkel ist. Eine Fensterscheibe wirkt dann Tiefschwarz. Ohne Bezug nach draussen, schlägt Ihnen dann eine schwarze, kalte und bedrohliche Fläche entgegen.

Mit Gardinen beheben Sie dieses Problem ganz schnell. Und im nu schaffen Sie Gemütlichkeit, Behaglichkeit und auch Schutz im Kinderzimmer. Dabei spielt es nicht einmal eine Rolle, ob die Gardinen geöffnet oder geschlossen sind. Das seitliche Vorhandensein genügt vollends, um der oben beschriebenen Wirkung entgegen zutreten.

Die Kinderzimmergardine ist gewissermaßen die (optische) Grenze zwischen drinnen und draussen.

Aber es gibt auch ganz praktische Gesichtspunkte, die eine Gardine bzw. Fensterverdunklung notwendig machen.

Denken Sie an Schutz zu viel Licht. Zum Beispiel in den Sommermonaten, in denen das Einschlafen schwer fällt. Oder auch tagsüber, wenn es Schutz gegen zu viel Sonnenlicht braucht.

Nicht zu vergessen der Sichtschutz gegenüber der Aussenwelt. Ohne Vorhänge fühlt man sich doch schnell wie auf dem Präsentierteller.

Haben Sie bereits eine vorgegebene Farb- oder Motivwelt, ist ein Vorhang eine schöne Ergänzung im Kinderzimmer. Er wird dann durch entsprechende Textilien und Accessoires begleitet und lässt den Raum in einer harmonischen Gesamtheit erstrahlen. 

Die richtige Befestigung & Planung 

Ihren Vorhang können Sie entweder direkt an der Decke befestigen oder an der Wand. An der Decke benötigen Sie die klassische Gardinenschiene. Für die Wandbefestigung ist eine Stange nötig, die mittels Wandhaltern befestigt wird.

Hängt der Vorhang von der Decke, ist die Fläche praktisch durchgängig. Bei der Wandbefestigung gibt es meistens einen unterschiedlich hohen Zwischenraum. Das ganze wirkt dann etwas gefälliger und selbstverständlicher - je nach Raumhöhe.

Allerdings haben Sie manchmal keine Wahl. Wenn Sie beispielsweise raumhohe Fenster haben, bleibt Ihnen nur noch die Möglichkeit der Deckenbefestigung.

Insgesamt hängt Ihre Entscheidung aber auch von anderen Faktoren ab. Wie hoch ist der Raum insgesamt? Gibt es Heizkörper, die (viel) vorstehen? Gibt es einen Sturz? Oder von Ihrem persönlichen Geschmack.

Zu guter letzt hängt es auch von der Art der Befestigung ab.

Ist der Vorhang mit Schlaufen versehen? Oder mit Führungen für eine Schiene?

Mit Schlaufen wirkt der Vorhang gefälliger, luftiger und auch verspielter. Die Alternative ist eher gradliniger und geschlossener in seiner Wirkung.

Beachten Sie bitte auch, dass Sie einen Raum noch höher wirken lassen können, wenn der Vorhang vom Boden bis direkt unter die Decke reicht. Das kann bei Räumen, die sowieso schon sehr hoch sind, die Wirkung überziehen. Bei allzu hohen Räumen haben Sie die Möglichkeit durch das Anbringen der Vorhänge dieser Wirkung entgegenzutreten bzw. die Fläche etwas niedriger erscheinen zu lassen. 

Die richtige Menge und Länge 

Die richtige Berechnung der Stoffmenge ist vor allem dann wichtig, wenn Sie sich für einen Musterstoff oder einen Stoff mit Motiven entscheiden. Dabei kommt es auf den Rapport an (die Musterwiederholung), damit Sie ein gleichmässiges Bild erhalten. Gleichmässig heisst hier, dass sich die Motive auf den beiden Schals auf der selben Höhe befinden und/oder das Muster fortlaufen ist. Lassen Sie sich bitte hier unbedingt von uns beraten, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

Bei der Länge gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten. Ein Vorhang bis zum Boden wirkt kompletter, richtiger und auch prachtvoller. Allerdings verdecken Sie damit auch den Heizkörper - sofern vorhanden - und behindern gerade in der kalten Jahreszeit den nötigen Wärmefluss bzw. die richtige Luftzirkulation im Raum. Das ist in Sachen Raumklima und Heizkosten nicht immer so optimal.

Ist keine Heizung vorhanden, oder der verwendete Stoff nicht ganz so fest und eher durchlässiger, können Sie die lange Variante wählen. Beachten Sie dabei bitte, dass die allermeisten Stoffe beim ersten Waschen in paar Prozente einlaufen können.

Unterm Strich sollte der Vorhang den ein oder anderen Zentimeter Abstand zum Boden haben. Ansonsten verfängt sich dort die ein oder andere Wollmaus. Und das sieht mit der Zeit sehr unschön aus. Besonders wenn sich Schmutzkanten bilden.

Eine Vorhanglänge bis zum Heizkörper bzw. bis zur Fensterbank sieht immer "falsch" aus und ist mit Sicherheit immer die zweitbeste Lösung. Allerdings können Sie sich dann der richtigen Luftzirkulation sicher sein. 

Bei der richtigen Mengenberechnung spielt auch immer die Breite eine wichtige Rolle. Der Vorhang wird gerafft und/oder soll Falten werfen. Das sieht grosszügiger und selbstverständlicher aus. Zudem muss er an den Seiten immer ein bisschen überstehen. All dies müssen Sie mit einberechnen. Zumal auch immer eine Rolle spielt, mit welcher Methode Sie den Stoff raffen.

Nutzen Sie beispielsweise Faltenband, kommt es darauf an, mit welchem Faktor Sie das Band nutzen.

Aber auch beim sogenannten Kräuselband, benötigen Sie einen Zuschlag in der Breite. Auch wenn Sie hier individuell und nach Bedarf raffen können.

Nicht zuletzt ist die korrekte Länge auch von der Art der Befestigung abhängig. Nutzen Sie beispielsweise Bänder und / oder Schleifen zur Befestigung, ist der Stoff entsprechend kürzer. Nutzen Sie Rollen, die sowohl an Stoff und Schiene befestigt werden, ist die benötigte Länge eine andere.

All das sind wichtige Informationen, die Sie oder Ihre Näherin im Vorfeld benötigen.

Weitere Magazin Artikel rund um das Thema Stoff

Möchten Sie Gardinen im Kinderzimmer zur Gestaltung einsetzen? Oder brauchen Sie Anregungen zur Gestaltung mit Stoffen?

Kissen im Kinderzimmer sind auch nicht mehr wegzudenken, wenn es um eine gemütliche Einrichtung geht.

Dazu haben wir eine kleine Stoffkunde für Sie zusammengetragen. Und Sie finden Tipps, wenn es um Vorhänge im Kinderzimmer geht, oder darum, wie Sie Vorhänge befestigen.

Und wissen Sie, wie Sie Vorhangstoff berechnen können? 

Selbstverständlich finden Sie in unserem Internetladen auch ein grosses Angebot ausgewählter Kinderstoffe. Wir laden Sie herzlich zum stöbern ein.

Zuletzt angesehen