großer & bekannter Laden in Düsseldorf über 25 jahre Erfahrung beste Beratung liebevoll ausgewähltes Sortiment persönlicher Service attraktive Treuepunkte

Unser kleines Tapetenlexikon

tapetenlexikonFoto: Camengo -

In den Produktbeschreibungen der Kindertapeten in unserem Internetladen als auch in den Tapetenbüchern tauchen einige Fachbegriffe auf. Diese möchten wir an dieser Stelle ein wenig erklären und eine Reihe weiterer Tipps zum Kauf Ihrer Kindertapete geben.

Das kleine kinder räume Tapetenlexikon 

Rapport

Dies ist eine wichtige Grösse beim Kauf einer Mustertapete oder Tapeten mit Motiv. Der Rapport gibt nämlich an, nach wie vielen cm das Muster bzw. die Motive wiederholt werden. Bei den meisten Tapeten ist der Rapport mit der Breite der Tapetenbahn identisch. Ist der Rapport also zum Beispiel mit 53 cm angegeben, bedeutet das, dass sich das Muster/die Motive nach 53 cm wiederholen. Oder anderes ausgedrückt: Das Erscheinungsbild und/oder die Verteilung ist auf den ersten 53 cm "einmalig". Erst bei den zweiten 53 cm wiederholt sich die Ansicht.  

Muster/Klebeversatz

Der Versatz gibt an, um wie viel die Tapetenbahnen zueinander verschoben werden müssen, damit Sie ein gleiches Gesamtbild erhalten. Wenn Sie beispielsweise eine Kindertapete mit Motiven kaufen und damit eine komplette Wand tapezieren wollen, dann müssen die einzelnen Bahnen so geklebt werden, dass das Gesamtbild gleichmässig ist bzw. das Muster regelmässig verläuft. Dazu ist es manchmal notwendig, dass die Bahnen zueinander verschoben werden müssen. Ist der Versatz beispielsweise mit 1/2 Rapport angegeben, dann bedeutet das, dass die Bahnen um ein halbes Rapport Maß zueinander verschoben werden. Der Rapport beträgt z.B. 53 cm. Dann beträgt der Versatz der Bahnen zueinander 26,5 cm. Dann ist gewährleistet, dass das Gesamtbild gleichmässig ist. Der Versatz ist nicht bei allen Tapeten/Mustern zwingend. So gibt es auch Kindertapeten, bei denen kein Versatz erforderlich ist. Auch dieser Umstand ist in den Tapetenbüchern bzw. den Artikelbeschreibungen vermerkt. Dann können die Bahnen direkt auf gleicher Höhe nebeneinander verklebt werden. Die dritte Möglichkeit ist ein freier Versatz. Dann ist es egal, wie die Tapeten angebracht werden. 

Charge

Die Charge gibt den Produktionslauf an, in dem Tapeten und Bordüren produziert werden. Das ist deswegen so wichtig, weil bei jeder Produktion minimale Abweichungen in Farbe und Muster vorkommen können. Aus diesem Umstand ergibt sich die sogenannte Chargennummer, die angibt, aus welcher Produktion die Tapeten stammen. Bzw. können Sie darauf achten, dass Sie Tapeten aus der gleichen Herstellung kaufen. Dieser Umstand ist insofern wichtig, als dass Sie von Anfang an grosszügig kalkulieren oder sich darüber im klaren sind, wie viele Wände Sie gestalten wollen. Wenn Sie nämlich ein paar Monate später das Kinderzimmer mit der gleichen Tapete oder Bordüre ergänzen wollen und dann nachbestellen, kann es sein, dass die nachgekauften Kindertapeten von Ihren bereits vorhandenen abweichen.

Andere Beiträge aus unserem Magazin, die Sie vielleicht interessieren

In zwei Beiträgen beschäftigen wir uns mit dem Thema Streifentapete. Zum einen geben wir Ihnen Streifentapete Dekotipps. Und zum anderen erzählen wir Ihnen grundsätzliches zum Thema "die Streifentapete".

Dann geht es um die guten Gründe die Tapete im Kinderzimmer zu nutzen.
Und Sie finden praktische Beiträge, die Ihnen helfen das Kinderzimmer in Sachen Kindertapete zu planen. Dazu gehören beispielsweise Tapeziertipps oder Ratschläge, wie Sie Tapeten berechnen

Die Frage des Kindertapeten Material wird ebenso beantwortet, wie Grundlagen der Tapete. 

Und zu guter Letzt geben wir Ihnen kreative und originelle Tipps für Tapetenreste und wie Sie diese für die Kinderzimmierdeko einsetzen können.

In unserem Internetladen finden Sie natürlich auch eine grosse Auswahl an Kindertapeten und Streifentapeten. Wir laden Sie herzlich zum stöbern ein.

Foto: Camengo - In den Produktbeschreibungen der Kindertapeten in unserem Internetladen als auch in den Tapetenbüchern tauchen einige Fachbegriffe auf. Diese möchten wir an dieser Stelle... mehr erfahren »
Fenster schließen
Unser kleines Tapetenlexikon

tapetenlexikonFoto: Camengo -

In den Produktbeschreibungen der Kindertapeten in unserem Internetladen als auch in den Tapetenbüchern tauchen einige Fachbegriffe auf. Diese möchten wir an dieser Stelle ein wenig erklären und eine Reihe weiterer Tipps zum Kauf Ihrer Kindertapete geben.

Das kleine kinder räume Tapetenlexikon 

Rapport

Dies ist eine wichtige Grösse beim Kauf einer Mustertapete oder Tapeten mit Motiv. Der Rapport gibt nämlich an, nach wie vielen cm das Muster bzw. die Motive wiederholt werden. Bei den meisten Tapeten ist der Rapport mit der Breite der Tapetenbahn identisch. Ist der Rapport also zum Beispiel mit 53 cm angegeben, bedeutet das, dass sich das Muster/die Motive nach 53 cm wiederholen. Oder anderes ausgedrückt: Das Erscheinungsbild und/oder die Verteilung ist auf den ersten 53 cm "einmalig". Erst bei den zweiten 53 cm wiederholt sich die Ansicht.  

Muster/Klebeversatz

Der Versatz gibt an, um wie viel die Tapetenbahnen zueinander verschoben werden müssen, damit Sie ein gleiches Gesamtbild erhalten. Wenn Sie beispielsweise eine Kindertapete mit Motiven kaufen und damit eine komplette Wand tapezieren wollen, dann müssen die einzelnen Bahnen so geklebt werden, dass das Gesamtbild gleichmässig ist bzw. das Muster regelmässig verläuft. Dazu ist es manchmal notwendig, dass die Bahnen zueinander verschoben werden müssen. Ist der Versatz beispielsweise mit 1/2 Rapport angegeben, dann bedeutet das, dass die Bahnen um ein halbes Rapport Maß zueinander verschoben werden. Der Rapport beträgt z.B. 53 cm. Dann beträgt der Versatz der Bahnen zueinander 26,5 cm. Dann ist gewährleistet, dass das Gesamtbild gleichmässig ist. Der Versatz ist nicht bei allen Tapeten/Mustern zwingend. So gibt es auch Kindertapeten, bei denen kein Versatz erforderlich ist. Auch dieser Umstand ist in den Tapetenbüchern bzw. den Artikelbeschreibungen vermerkt. Dann können die Bahnen direkt auf gleicher Höhe nebeneinander verklebt werden. Die dritte Möglichkeit ist ein freier Versatz. Dann ist es egal, wie die Tapeten angebracht werden. 

Charge

Die Charge gibt den Produktionslauf an, in dem Tapeten und Bordüren produziert werden. Das ist deswegen so wichtig, weil bei jeder Produktion minimale Abweichungen in Farbe und Muster vorkommen können. Aus diesem Umstand ergibt sich die sogenannte Chargennummer, die angibt, aus welcher Produktion die Tapeten stammen. Bzw. können Sie darauf achten, dass Sie Tapeten aus der gleichen Herstellung kaufen. Dieser Umstand ist insofern wichtig, als dass Sie von Anfang an grosszügig kalkulieren oder sich darüber im klaren sind, wie viele Wände Sie gestalten wollen. Wenn Sie nämlich ein paar Monate später das Kinderzimmer mit der gleichen Tapete oder Bordüre ergänzen wollen und dann nachbestellen, kann es sein, dass die nachgekauften Kindertapeten von Ihren bereits vorhandenen abweichen.

Andere Beiträge aus unserem Magazin, die Sie vielleicht interessieren

In zwei Beiträgen beschäftigen wir uns mit dem Thema Streifentapete. Zum einen geben wir Ihnen Streifentapete Dekotipps. Und zum anderen erzählen wir Ihnen grundsätzliches zum Thema "die Streifentapete".

Dann geht es um die guten Gründe die Tapete im Kinderzimmer zu nutzen.
Und Sie finden praktische Beiträge, die Ihnen helfen das Kinderzimmer in Sachen Kindertapete zu planen. Dazu gehören beispielsweise Tapeziertipps oder Ratschläge, wie Sie Tapeten berechnen

Die Frage des Kindertapeten Material wird ebenso beantwortet, wie Grundlagen der Tapete. 

Und zu guter Letzt geben wir Ihnen kreative und originelle Tipps für Tapetenreste und wie Sie diese für die Kinderzimmierdeko einsetzen können.

In unserem Internetladen finden Sie natürlich auch eine grosse Auswahl an Kindertapeten und Streifentapeten. Wir laden Sie herzlich zum stöbern ein.

Zuletzt angesehen