großer & bekannter Laden in Düsseldorf über 25 jahre Erfahrung beste Beratung liebevoll ausgewähltes Sortiment persönlicher Service attraktive Treuepunkte

Alles, was Sie über Kinderlampen wissen müssen

kinderlampenFoto: Annette Frank -  

In diesem Beitrag erfahren Sie alles was Sie über Kinderlampen und Lampen im Kinderzimmer wissen müssen.

Diese Kinderlampen gibt es


Pendellampen und Lampen, die an der Decke hängen

Diese Deckenlampen können zur Grundbeleuchtung als auch zur punktuellen Beleuchtung eingesetzt werden. Unter diese Rubrik fallen auch eine Vielzahl von Lampenschirmen. Das bedeutet, dass viele Hersteller und somit auch Händler "nur" Lampenschirme anbieten. Das Kabel, die Fassung und auch das Leuchtmittel (Glühbirne) sind somit nicht enthalten. Achten Sie beim Kauf bitte darauf, ob es sich um eine komplette Lampe oder "nur" den Lampenschirm handelt, damit beim Auspacken die Verwunderung nicht gross ist. 

Das bedeutet aber keinesfalls, dass ein Lampenschirm ein Hindernis darstellt. Oben genannte Zubehörteile sind alle genormt und ohne Probleme in jedem Baumarkt erhältlich. So haben Sie sogar die freie Farbwahl bei Kabel u.a.

Egal ob mit oder ohne elektrischem Zubehör. Bei den Pendellampen kommt es auf den Schirm an. In den meisten Fällen handelt es sich um Stoff, der über ein Drahtgestell gespannt ist, um die Form zu wahren. Manchmal ist es auch ein Kunststoff.

Der Stoff kann bedruckt oder auch bestickt sein. Diese Version ist wesentlich aufwändiger aber auch sehr viel auffälliger und dekorativer. 

Der Stoff selber ist in unterschiedlichen Dichten erhältlich. Und hier gibt es ein echtes Dilemma. Ist der Stoff dünn, ist die Helligkeit grösser. Aber Sie sehen auch die Glühbirne mehr oder weniger deutlich. Das muss kein Nachteil sein und ist eine reine Geschmacksfrage - neben der Lichtausbeute selbstverständlich. Mit einem dichten Stoff ist die Kinderzimmerlampe mehr als "Objekt" zu sehen. Der Lichtkegel strahlt "nur" nach unten und die Glühbirne ist somit nicht durch den Textilen Schirm zu erkennen. 

In diesem Zusammenhang ist noch erwähnenswert, dass es auch Lampenschirme gibt, die unten ebenfalls geschlossen sind. Das hat zur Folge, dass auch von unten der Blick in Richtung Glühbirne etwas gedämpft ist. 

Die Auswahl an Textilen Schirmen ist sehr gross und viele Hersteller bieten andere passende Textilien für das Kinderzimmer mit den selben Motiven, Farben oder Mustern an. Die Kombinationsmöglichkeiten mit Bordüren, Tagesdecken, Betthimmeln oder anderen schönen Dingen ist somit enorm und Sie haben die Möglichkeit ein Gesamtbild zu schaffen.

Neben den klassischen Pendellampen gibt es noch zahlreiche Deckenstrahler - einzeln oder im Verbund. Vorteil: eine ebenso breite Auswahl an Form und Motivgebung. Nachteil: Die Strahler und somit die Lichtquelle ist wesentlich sichtbarer, somit "technischer" und der textile, weiche Charme ist komplett aussen vor. 

Wandlampen 

Mit Wandlampen schaffen Sie Atmosphäre oder aber beleuchten einen definierten Teil, wie z.B. das Bett bzw. den Nachttisch. Grundsätzliche Unterscheidung ist hier das Kabel und/oder der Schalter. Haben Sie Stromauslässe direkt an und in der Wand, die über einen Schalter neben der Zimmertüre geschaltet werden, können die Lampen direkt dort angebracht werden. 

Vorteil: Sie haben keine evtl. störende Schnur, was eleganter und ordentlicher aussieht. Nachteil: Sie sind an die Stellen gebunden, an denen das Kabel an der Wand austritt.

Dagegen gibt es Wandlampen mit integrierter Schnur und einem Schalter. Hier sind Sie flexibel und unabhängig, haben aber immer die sichtbare Schnur. 

Oft gibt es die Wandlampen passend zu eventuell vorhandenen Pendellampen, sodass Sie immer ein schönes Ensemble bilden können.

Zu bedenken ist auch, dass Wandlampen eher in Griffweite sind, als z.B. die Deckenleuchten. Das heisst, dass Sie besonders sicher sein sollten. Bei Metallteilen ist zu beachten, dass diese nicht zu starke Hitze entwickeln. Wobei es hier einen "kleinen Trick" gibt. Die Verwendung von Energiesparlampen wirkt hier manchmal Wunder. 

Stehlampen

Es gibt einige Hersteller, die klassische Stehleuchten für das Kinderzimmer anbieten. Auf der einen Seite sind sie ein witziges Accessoire im Kinderzimmer, weil man sie wohl nur mit einem erwachsenen Zimmer/Wohnzimmer in Verbindung bringt. Dazu sind sie flexibel, weil sie überall dort aufgestellt werden können, wo sie benötigt werden.

Auf der anderen Seite sind sie aber auch relativ instabil. Das liegt nicht an den Lampen selbst, sondern eher an dem Wesen eines Kinderzimmers, in dem es nicht immer ganz so ruhig zugeht und hin und wieder auch mal das ein oder andere durch die Luft fliegt. Das bedeutet, dass die Stehlampen leicht umfallen/umgefallen werden können. Dann wird es zu einem Sicherheitsthema, weil die Glühlampe zu Bruch gehen kann, oder sich der verschobene Schirm auch erhitzen kann. Deswegen haben wir sie z.B. aus dem Programm genommen. 

Tischlampen

Tischlampen sind schöne Accessoires im Kinderzimmer. Sie lassen sich überall dort einsetzen, wo sie benötigt werden. Einfach nur als schmückendes Element oder als Lichtquelle, wie z.B. am Bett als Nachttischlampe. Die Schirme sind meistens blickdicht, sodass der Leuchtkörper nur von oben sichtbar ist. Dementsprechend eingeschränkt ist auch die Lichtstärke. Als Ergänzung zu einer evtl. Wandlampe und/oder Pendelleuchte ist eine Tischlampe eine wunderbares Objekt um Stimmungen zu erzeugen. Der zu starken Hitzeentwicklung kann man auch hier durch den Einsatz von Energie Sparlampen vorbeugen.  

lichterkettenFoto: Sirius

Schreibtischlampen

Schreibtischlampen im Kinderzimmer müssen in erster Linie praktisch sein und in zweiter Linie schön. Praktisch bedeutet zum ersten hell, zum zweiten flexibel bzw. verstellbar, um einen optimalen Lichtkegel zu gewährleisten und zum dritten sicher bzgl. Wärmeentwicklung. Dieser Punkt ist insofern wichtig, weil man mit einer Schreibtischlampe schnell in Berührung kommt. Aber auch hier sind Sparlampen ein probates Mittel, um diesem Problem aus dem Weg zu gehen. 

Lichterketten

Lichterketten sind reine Objekte, um Stimmungen zu erzeugen. Als Lichtband an der Wand oder aber als Effekt an einem (Himmel)bett. Es gibt Lichterketten, die im Kreis laufen oder "nur" in eine Richtung. Weiterhin gibt es Lichterketten mit und ohne Schalter. Das bedeutet, dass Ketten ohne Schalter nur über den Stecker ein- oder ausgeschaltet werden können, was manchmal sehr umständlich sein kann. Der Effekt der Ketten wird durch viele kleine Lämpchen erreicht, die entweder durch kleine Objekte begleitet werden - z.B. Blümchen oder Schmetterlinge - oder durch Objekte umschlossen werden. Im ersten Fall sind alle Glühlämpchen als solche erkennbar und in den meisten Fällen weiss. Die Figuren sind begleitender Schmuck. Im zweiten Fall sind die einzelnen Lämpchen nicht sichtbar. Zudem gibt es farbliche Effekte, weil die Lichtquellen ja umschlossen sind. Manchmal handelt es sich auch um Led-Quellen. Zusätzlich kann das umschliessende Material auch "nachleuchtend" sein. Das bedeutet, dass die Form auch nach Ausschalten noch ein wenig nachleuchtet. Das ist ein schöner Nebeneffekt. 

Nachtlichter

Nachtlichter sind ebenso, wie Lichterketten, reine Objekte und keine Lichtquellen im eigentlichen Sinne. Eigentlich heisst hier, dass man sie zwar sieht und sie evtl. auch Orientierung und Sicherheit geben, sie aber keinesfalls als Lichtquelle im eigentlichen Sinne taugen. Nachtlichter werden zum überwiegenden Teil direkt in Steckdosen gesteckt. Zum Teil haben sie einen eigenen Schalter und zum Teil müssen sie in die Dose gesteckt bzw. herausgezogen werden, um sie "an- oder auszuschalten". Viele Nachtlichter sind auch bei Helligkeit schöne, kleine Objekte und eignen sich somit auch zu schmückenden Accessoires im Kinderzimmer oder Babyzimmer.

Andere interessante Artikel aus unserem Magazin zum Thema Kinderlampen

Planung - So gelingt Ihnen das richtige Licht im Kinderzimmer

Und hier finden Sie unsere Kinderlampen im Internetladen 

Foto: Annette Frank -    In diesem Beitrag erfahren Sie alles was Sie über Kinderlampen und Lampen im Kinderzimmer wissen müssen. Diese Kinderlampen gibt es... mehr erfahren »
Fenster schließen
Alles, was Sie über Kinderlampen wissen müssen

kinderlampenFoto: Annette Frank -  

In diesem Beitrag erfahren Sie alles was Sie über Kinderlampen und Lampen im Kinderzimmer wissen müssen.

Diese Kinderlampen gibt es


Pendellampen und Lampen, die an der Decke hängen

Diese Deckenlampen können zur Grundbeleuchtung als auch zur punktuellen Beleuchtung eingesetzt werden. Unter diese Rubrik fallen auch eine Vielzahl von Lampenschirmen. Das bedeutet, dass viele Hersteller und somit auch Händler "nur" Lampenschirme anbieten. Das Kabel, die Fassung und auch das Leuchtmittel (Glühbirne) sind somit nicht enthalten. Achten Sie beim Kauf bitte darauf, ob es sich um eine komplette Lampe oder "nur" den Lampenschirm handelt, damit beim Auspacken die Verwunderung nicht gross ist. 

Das bedeutet aber keinesfalls, dass ein Lampenschirm ein Hindernis darstellt. Oben genannte Zubehörteile sind alle genormt und ohne Probleme in jedem Baumarkt erhältlich. So haben Sie sogar die freie Farbwahl bei Kabel u.a.

Egal ob mit oder ohne elektrischem Zubehör. Bei den Pendellampen kommt es auf den Schirm an. In den meisten Fällen handelt es sich um Stoff, der über ein Drahtgestell gespannt ist, um die Form zu wahren. Manchmal ist es auch ein Kunststoff.

Der Stoff kann bedruckt oder auch bestickt sein. Diese Version ist wesentlich aufwändiger aber auch sehr viel auffälliger und dekorativer. 

Der Stoff selber ist in unterschiedlichen Dichten erhältlich. Und hier gibt es ein echtes Dilemma. Ist der Stoff dünn, ist die Helligkeit grösser. Aber Sie sehen auch die Glühbirne mehr oder weniger deutlich. Das muss kein Nachteil sein und ist eine reine Geschmacksfrage - neben der Lichtausbeute selbstverständlich. Mit einem dichten Stoff ist die Kinderzimmerlampe mehr als "Objekt" zu sehen. Der Lichtkegel strahlt "nur" nach unten und die Glühbirne ist somit nicht durch den Textilen Schirm zu erkennen. 

In diesem Zusammenhang ist noch erwähnenswert, dass es auch Lampenschirme gibt, die unten ebenfalls geschlossen sind. Das hat zur Folge, dass auch von unten der Blick in Richtung Glühbirne etwas gedämpft ist. 

Die Auswahl an Textilen Schirmen ist sehr gross und viele Hersteller bieten andere passende Textilien für das Kinderzimmer mit den selben Motiven, Farben oder Mustern an. Die Kombinationsmöglichkeiten mit Bordüren, Tagesdecken, Betthimmeln oder anderen schönen Dingen ist somit enorm und Sie haben die Möglichkeit ein Gesamtbild zu schaffen.

Neben den klassischen Pendellampen gibt es noch zahlreiche Deckenstrahler - einzeln oder im Verbund. Vorteil: eine ebenso breite Auswahl an Form und Motivgebung. Nachteil: Die Strahler und somit die Lichtquelle ist wesentlich sichtbarer, somit "technischer" und der textile, weiche Charme ist komplett aussen vor. 

Wandlampen 

Mit Wandlampen schaffen Sie Atmosphäre oder aber beleuchten einen definierten Teil, wie z.B. das Bett bzw. den Nachttisch. Grundsätzliche Unterscheidung ist hier das Kabel und/oder der Schalter. Haben Sie Stromauslässe direkt an und in der Wand, die über einen Schalter neben der Zimmertüre geschaltet werden, können die Lampen direkt dort angebracht werden. 

Vorteil: Sie haben keine evtl. störende Schnur, was eleganter und ordentlicher aussieht. Nachteil: Sie sind an die Stellen gebunden, an denen das Kabel an der Wand austritt.

Dagegen gibt es Wandlampen mit integrierter Schnur und einem Schalter. Hier sind Sie flexibel und unabhängig, haben aber immer die sichtbare Schnur. 

Oft gibt es die Wandlampen passend zu eventuell vorhandenen Pendellampen, sodass Sie immer ein schönes Ensemble bilden können.

Zu bedenken ist auch, dass Wandlampen eher in Griffweite sind, als z.B. die Deckenleuchten. Das heisst, dass Sie besonders sicher sein sollten. Bei Metallteilen ist zu beachten, dass diese nicht zu starke Hitze entwickeln. Wobei es hier einen "kleinen Trick" gibt. Die Verwendung von Energiesparlampen wirkt hier manchmal Wunder. 

Stehlampen

Es gibt einige Hersteller, die klassische Stehleuchten für das Kinderzimmer anbieten. Auf der einen Seite sind sie ein witziges Accessoire im Kinderzimmer, weil man sie wohl nur mit einem erwachsenen Zimmer/Wohnzimmer in Verbindung bringt. Dazu sind sie flexibel, weil sie überall dort aufgestellt werden können, wo sie benötigt werden.

Auf der anderen Seite sind sie aber auch relativ instabil. Das liegt nicht an den Lampen selbst, sondern eher an dem Wesen eines Kinderzimmers, in dem es nicht immer ganz so ruhig zugeht und hin und wieder auch mal das ein oder andere durch die Luft fliegt. Das bedeutet, dass die Stehlampen leicht umfallen/umgefallen werden können. Dann wird es zu einem Sicherheitsthema, weil die Glühlampe zu Bruch gehen kann, oder sich der verschobene Schirm auch erhitzen kann. Deswegen haben wir sie z.B. aus dem Programm genommen. 

Tischlampen

Tischlampen sind schöne Accessoires im Kinderzimmer. Sie lassen sich überall dort einsetzen, wo sie benötigt werden. Einfach nur als schmückendes Element oder als Lichtquelle, wie z.B. am Bett als Nachttischlampe. Die Schirme sind meistens blickdicht, sodass der Leuchtkörper nur von oben sichtbar ist. Dementsprechend eingeschränkt ist auch die Lichtstärke. Als Ergänzung zu einer evtl. Wandlampe und/oder Pendelleuchte ist eine Tischlampe eine wunderbares Objekt um Stimmungen zu erzeugen. Der zu starken Hitzeentwicklung kann man auch hier durch den Einsatz von Energie Sparlampen vorbeugen.  

lichterkettenFoto: Sirius

Schreibtischlampen

Schreibtischlampen im Kinderzimmer müssen in erster Linie praktisch sein und in zweiter Linie schön. Praktisch bedeutet zum ersten hell, zum zweiten flexibel bzw. verstellbar, um einen optimalen Lichtkegel zu gewährleisten und zum dritten sicher bzgl. Wärmeentwicklung. Dieser Punkt ist insofern wichtig, weil man mit einer Schreibtischlampe schnell in Berührung kommt. Aber auch hier sind Sparlampen ein probates Mittel, um diesem Problem aus dem Weg zu gehen. 

Lichterketten

Lichterketten sind reine Objekte, um Stimmungen zu erzeugen. Als Lichtband an der Wand oder aber als Effekt an einem (Himmel)bett. Es gibt Lichterketten, die im Kreis laufen oder "nur" in eine Richtung. Weiterhin gibt es Lichterketten mit und ohne Schalter. Das bedeutet, dass Ketten ohne Schalter nur über den Stecker ein- oder ausgeschaltet werden können, was manchmal sehr umständlich sein kann. Der Effekt der Ketten wird durch viele kleine Lämpchen erreicht, die entweder durch kleine Objekte begleitet werden - z.B. Blümchen oder Schmetterlinge - oder durch Objekte umschlossen werden. Im ersten Fall sind alle Glühlämpchen als solche erkennbar und in den meisten Fällen weiss. Die Figuren sind begleitender Schmuck. Im zweiten Fall sind die einzelnen Lämpchen nicht sichtbar. Zudem gibt es farbliche Effekte, weil die Lichtquellen ja umschlossen sind. Manchmal handelt es sich auch um Led-Quellen. Zusätzlich kann das umschliessende Material auch "nachleuchtend" sein. Das bedeutet, dass die Form auch nach Ausschalten noch ein wenig nachleuchtet. Das ist ein schöner Nebeneffekt. 

Nachtlichter

Nachtlichter sind ebenso, wie Lichterketten, reine Objekte und keine Lichtquellen im eigentlichen Sinne. Eigentlich heisst hier, dass man sie zwar sieht und sie evtl. auch Orientierung und Sicherheit geben, sie aber keinesfalls als Lichtquelle im eigentlichen Sinne taugen. Nachtlichter werden zum überwiegenden Teil direkt in Steckdosen gesteckt. Zum Teil haben sie einen eigenen Schalter und zum Teil müssen sie in die Dose gesteckt bzw. herausgezogen werden, um sie "an- oder auszuschalten". Viele Nachtlichter sind auch bei Helligkeit schöne, kleine Objekte und eignen sich somit auch zu schmückenden Accessoires im Kinderzimmer oder Babyzimmer.

Andere interessante Artikel aus unserem Magazin zum Thema Kinderlampen

Planung - So gelingt Ihnen das richtige Licht im Kinderzimmer

Und hier finden Sie unsere Kinderlampen im Internetladen 

Zuletzt angesehen