1 Jahr neuer Online Shop

Vor so ungefähr einem Jahr sind wir mit unserem neuen Online Shop an den Start gegangen. Wir hatten damals nach über 10 Jahren Oxid verlassen und auf Shopware gesetzt. Im Zuge der Neuausrichtung haben wir uns dann auch auf einen Shop konzentriert und das Multi Shop Konzept aufgegeben.
Inzwischen kann man wohl von tragbaren neuen Erfahrungen und Unterschieden sprechen.

Positiv
Die Software läuft insgesamt stabiler. Und obwohl wir gefühlte 1ooo individuelle Anpassungen und Plugins integriert haben, hakt es nicht. Das war vorher ganz anders. Auch der Server – den wir direkt mit gewechselt hatten – läuft extrem stabil. Bisher null Ausfallzeiten.

Unsere traditionell niedrige Konversationsrate hat sich über Nacht mal eben um 50% gesteigert. Das war auch bitter nötig, weil die Besucher übergangsweise stark zurückgegangen sind.

Trotzdem mag uns der Google seit einem Jahr wesentlich mehr. Keine Ahnung, ob es eine manuelle Massnahme war, die uns wieder nach oben geschoben hat, oder einfach der neue Shop. Seitdem wir fatalistisch an die Sache rangehen und einfach nur versuchen einen guten Internetladen zu machen und die sogenannte Suchmaschinenoptimierung zu vergessen, läuft es wieder. Scheint die These zu bestätigen: „Mach die Seite für die Besucher und nicht für die Suchmaschinen“

Individuelle Anpassungen lassen sich mit der Shopware wesentlich einfacher und schneller auch selbst umsetzen. Auch visuelle Elemente sind wesentlich authentischer. Wer konzeptionell eher Läden hat, die auf visuelle Dinge setzen und/oder dies in den Vordergrund setzen will, sollte sich die Software unbedingt anschauen.

Negativ
Wie oben schon erwähnt gab es anfangs erhebliche Einbussen. Zum einen sind wir natürlich in Sachen Bildersuche zerschossen worden, weil alle Produkt und Kategoriebilder neu generiert wurden und dementsprechend einen neuen Pfad haben. Wir hatten sehr viele Besucher über Bilder. Dummerweise scheint sich das nur langsam zu erholen.

Auch die Tatsache, dass plötzlich nur noch ein Internetladen da war und nicht mehr drei, hat sich natürlich auch bemerkbar gemacht.

Unser hauseigenes Bonussystem läuft nicht so, wie erwartet. Es wird zwar angenommen, aber ich hatte mir ehrlich gesagt mehr davon versprochen. Das zeigt im übrigen wieder einmal, dass zwischen Theorie und Praxis mitunter Welten liegen.

teilen sie den beitrag bei

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Email
  • RSS
  • Pinterest
  • Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de - Blogverzeichnis - blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis