Wickelkommoden und schöne Wickeltische im Babyzimmer

Wickelkommoden
was zuerst?
Artikel pro Seite:
1 2
was zuerst?
Artikel pro Seite:
1 2




Wickelkommoden im Babyzimmer

Die Wickelkommode ist wohl neben dem Babybettchen das wichtigste Babymöbel im Babyzimmer. Sie ist "Arbeitsplatz", ein Ort der Begegenung und Intimität und sie ist zu guter Letzt auch Babymöbel, dass schön und attraktiv aussieht.


Eine Wickelkommode ist zunächst einmal Teil der persönlichen Bedürfnisse. Dabei spielt die richtige Höhe eine wichtige Rolle, damit ein bequemes und einfaches Wickeln gewährleistet ist.

Der praktische Gesichtspunkt ist selbstverständlich auch nicht zu vernachlässigen. Die Kommode ist nämlich Aufbewahrung für allerlei Wichtiges rund ums wickeln. In vielen Fällen ersetzt sie in der Anfangszeit sogar den Kleiderschrank im Babyzimmer.


Und sie ist ein Möbel. Ein Möbel, das im übrigen nach der Zeit im Babyzimmer sehr schön weiterverwendet werden kann. Auch das kann ein Kriterium bei der Auswahl sein.


Zu der Kommode gibt es eine Reihe von Zubehörteilen und zauberhaften Textilien, die eine reizvolle und praktische Ergänzung darstellen.

An erster Stelle ist hier der Wickelausatz zu nennen, der Stabilität und Halt für die Wickelauflage bietet. Diese sind fast immer als Zubehörteil zu bestellen und in der jeweiligen Detailansicht der Kommode vermerkt.


Als Textilien sind in diesem Zusammenhang die Wickelauflagen zu nennen, die es in einer wunderbaren Vielfalt gibt. Passend dazu sind dann zum Beispiel Utensilos erhältlich, die über der Kommode befestigt zusätzlichen Stauraum zur Verfügung stellen. Aber auch niedliche Mobiles sind untrennbar mit dem Wickeln verbunden. Bietet es doch Spiel und Abwechslung während des säuberns.